Konzert Vorberichte

Konzert Vorberichte (247)

Neue Finnen braucht das Land!

Finnische Newcomer Beastmilk erobern Conne Island in doomlastigem Line-Up

Finnland ist in der schwarzen Szene durchaus dafür bekannt, hervorragende Bands hervorzubringen. The 69 Eyes, HIM, Amorphis, Apocalyptica oder Nightwish sind nur einige bekannte Namen, die in Line-Ups von internationalen Festivals in der Headliner-Zeile stehen.
Beastmilk wollen an den Erfolg ihrer Landmänner anknüpfen und werden von einschlägigen Magazinen dank ihres Debüts „Climax“ hoch gehandelt. Sie Jungs aus Helsinki liefern molllastige Songs in Post-Punk-Manier mit hörbaren Pop- und Metaleinflüssen, treibenden Riffs und tanzbaren Beats ab. Damit schaffen sie insgesamt ein ausreichend düsteres Musikwerk, das sich genretechnisch bei keinem Song so genau festlegen möchte. Nicht nur das erste Album verspricht damit spannenden Hörgenuss, auch live bewegt man sich irgendwo zwischen Pogo und schwingenden Hüften. Wer das erleben möchte, kann Beastmilk aktuell in vier deutschen Städten live sehen. Wir werden uns die Finnen beim Gig mit den Death'n'Rollern Doomriders und der Supergroup Herder (u.A. Ché Snelting von Born From Pain und JB van der Wal von Aborted oder Atrocity) näher anschauen und geben hiermit die uneingeschränkte Empfehlung dazu, es uns gleich zu tun! instinct

Was? Doomriders, Beastmilk, Herder
Wann? Freitag, 9. Mai 2014, 21 Uhr
Wo? Conne Island, Koburger Straße 3, 04277 Leipzig
Tickets im VVK für 16,15 Euro

25 Jahre Wacken Open Air

Statt einem Knaller gibt es ganz viele Kracher

Wie kaum ein anderes Festival versteht es das Wacken Open Air, Weltstars auf die Bühne zu holen und sowohl gefeierte als auch umstrittene Künstler in einem Line Up zu vereinen. Im letzten Jahr kontrastierten Deep Purple und Rammstein oder Alice Cooper und ASP und Musikrichtungen wie Neue Deutsche Härte oder Gothic Rock hielten vermehrt Einzug auf den insgesamt fünf großen Bühnen.
In diesem Jahr feiert das nach nur 43 Stunden ausverkaufte W:O:A ein viertel Jahrhundert Festivalgeschichte und statt einem riesigem Knaller im bereits veröffentlichten ersten Line Up, kreieren die Macher ein qualitativ hochwertiges Billing mit vielen Stars der Metal- und Rockgeschichte.
King Diamond, W.A.S.P., Kreator und Saxon stehen bereits als Headliner in den Startlöchern, ebenso Motörhead, Children of Bodom, Hammerfall, Apocalyptica (mit Orchester), Avantasia (einzige deutsche Festivalshow 2014), Amon Amarth, J.B.O., Knorkator, Iced Earth, Crematory, Sodom, Megadeth, Heaven Shall Burn, Arch Enemy, Behemoth oder Hatebreed. Damit bietet das Wacken bereits an den Nachmittagen des ersten Augustwochenendes Bands, die bei anderen Festivals die Mainslots im Zeitplan erhalten.
Zusammen mit dem üblichen Wacken-Partyprogramm à la Santiano, Bülent Ceylan, Metal-Blasmusikanten, einem Biergarten, dem Metal Battle, dem Metal-Markt, einem Pokerzelt, einer eigenen Zeitung, einem eigenen Fußballturnier, dem mittelalterlichen Wackinger-Dorf und nicht zu vergessen den Wackener Einwohnern verspricht das 25. Wacken Open Air das Highlight im diesjährigen Festivalsommer zu werden.

Alle Bands, ein erstes Line Up und weitere Infos unter www.wacken.com.

instinct

 

 

P.S: Zum Aufwärmen und in Erinnerungen schwelgen hier nochmal alle unsere Bildergalerien vom letzten Jahr:

 Impressionen

Bands vom Mittwoch und Donnerstag

Bands vom Freitag

Bands vom Samstag

Zum ersten Mal großes Darkflower Live Night Open Air mit FRONT 242, AGONOIZE,
HAUJOBB und CEPHALGY.


Im Juli 2014 wird es schwarz auf der Leipziger Parkbühne. Zum ersten Mal begibt sich Deutschlands bekanntester Szene-Club auf neues Terrain und verfeinert die Bühne unter freiem Himmel mit einer satten Dunkelkost an Bands!


Als Headliner des Darkflower Live Night Open Air werden die Belgier von FRONT 242 auf der Bühne stehen. Die Band um Frontmann Daniel Bressanutti gelten bereits seit den 80er Jahren als das Aushängeschild der „Electronic Body Music“. Sie sind Vorbild und absolute Inspiration aller Nachfolger ihres Genres. Mit dem einzigen Sommer Open Air in Deutschland werden AGONOIZE die Parkbühne in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen: Spätestens, wenn Frontmann und Bühnenpsychopath Chris L. mit einer Flex am eigenen Bühnenoutfit einen beeindruckenden Funkenregen erzeugt, sich ein halbes Dutzend Kanülen durch die Gliedmaßen gepierct, und das Publikum mit einem Regen aus Kunstblut überzogen hat, sollte auch dem letzten Konzertgänger klar geworden sein, dass es sich bei AGONOIZE nicht um eine x-beliebige harte Electro-Combo handelt.

Mit den beiden Bands HAUJOBB und CEPHALGY steht das finale Line-Up, das alle Facetten der Szene widerspiegelt und für ein unvergessliches schwarzes Sommerfestival sorgen wird!

Das Darkflower Live Night Open Air wird von der Leipziger Volkszeitung, Xtra-X und dem Darkflower präsentiert.

Karten sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Tickethotline 0341 – 98 000 98 oder im Internet unter www.mawi-concert.de.

Hier die Links zu unseren Bildergalerien zu den vier großartigen Konzerten:

 

 

 

Front 242

Symbiose zwischen Metal und Klassik


Diary Of Dreams gehören  unbestreitbar zu den Schwergewichtern der schwarzen Szene. Die Musik von Adrian Hates begleitete schon Generationen mit düsteren und melancholischen Klängen in ihren Leben.

Death, Black, Thrash, Chaos and Fire!
Okkvlt as f*ck!

The Hordes:
- CHAPEL OF DISEASE -www.chapel-of-disease.jimdo.com-
- ALCHEMYST -www.facebook.com/bloodandember-
- ARROGANZ -www.hellishhordes.com-
- ABYSSOUS -www.abyssous.de-
- EVIL WARRIORS -www.facebook.com/EvilWarrioirs-

Eintritt: 9€ AK (kein VVK!)

Mehr Infos auf Metalheadz

HALLE 5 e.V.
Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig-Connewitz

Rock´n Roll Overdose 2011

Wer bei diesem Konzerttitel an fliegende Petticoatröcke, einen gezupften Kontrabass und
gegelte Frisuren denkt, liegt falsch.
„Rock´n Roll Overdose“ soll vielmehr das Lebensgefühl Rock´n Roll, seine Wildheit, das
Aufmüpfige, Provokante und Laute- aber auch das Gefühlsbetonte und Leise, an zwei
Konzerttagen auf die Bühne im Leipziger Anker bringen.

– DREI MAL VIER ZUM SCHWARZEN TANZ! –

 


Als sich im vergangenen Herbst die Tore zur Premiere des Autumn Ball Festivals öffneten, nahm im Capitol Hannover eine rauschende Ballnacht ihren Lauf. Bereits ab der ersten Band feierten die Fans ausgelassen und erlebten ein energiegeladenes Live-Programm bis tief in die Nacht.

 

NCN5

On: 30/06/2010

Das Nocturnal-Culture-Night kurz NCN geht vom
03-05-09.2010 in die 5te Runde.
Das Festival findet wieder im Kulturpark Deutzen bei Leipzig statt
und auch im diesen Jahr wird es an allen 3 Tagen ein
gemischtes Angebot an Bands und Rahmen Programmen geben.
So wird es Aftershowpartys, Autogrammstunden,
Filmvorführungen Lesungen und auch Modeschauen und dazu
gibt es auf dem Gelände noch einen Mittelalstermarkt mit
verschiedenen Verkaufsständen.

BZ6

On: 09/08/2010

Am 28.08.2010 ist es wieder so weit, das Besser Zeiten geht in die 6 Runde.Es gibt wieder reichlich abwechslung auf der Bühne und es ist garantiert für jeden was dabei. Hier findet ihr Bilder vom BZ5 als kleinen Vorgeschmack.

Wir freuen uns schon drauf wieder Fotos für euch bei unseren Lieblings Festival zu Präsentieren.


The Sonic Boom Foundation
(Electronica/Techno)
+
NevAmind
(Rock) >
+
Madrhymaz
(Rap/Ska/Emo)
+
Arranged Chaos
(Hardcore/Death Metal)
+
Over Body Free
(Hardcore/Death Metal)
+
The ArtbreakHeartshop
(Indierock)
+
Lament
(Indie/Pop/Rock)
+
Die Optrien
(Rock/Punk/Powerpop)
+
The Squibs
(Rock/Indie/Alternative)
+
Star Roxx
(Rock/Blues/Funk)


(Reihenfolge ist nicht Running Order)


Nicht nur 8 Stunden facettenreiche Musik auf der Bühne werden zum Festival auf die Wiese locken. Es ist natürlich auch dieses Jahr für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie gesorgt.

Neben altbekanntem wie Bierkastenklettern, Bogenschießen, Hüpfburg und weiteren kurzweiligen Menschenfreuden wird es auch ein ganz besonderes Überraschungshighlight geben was an dieser Stelle noch nicht verraten wird.

Speis und Trank gibts wie immer zu fairsten Preisen.



Bessere Zeiten ist Party!
Bessere Zeiten sind für Alle!
Bessere Zeiten sind kostenlos!
Wir und Ihr machen bessere Zeiten!

Indica

On: 07/09/2010

Wenn man an Skandinavien denkt, fallen einem viele gute Rock- und Metalbands ein -
nicht wenige von ihnen findet man auch in unseren Charts wieder. Vor allem aus Finnland schaffen es immer wieder Bands in die deutschen Album-Charts und nun darf sich eine neue Band in diese Reihe mit einfügen: Indica. Als Newcomer kann man diese allerdings auch nicht mehr als bezeichnen, da die Band von den beiden Freundinnen Jonsu und Heini bereits im Jahre 2001 gegründet wurde. Kurze Zeit später komplettierten Sirkku, Jenny und Laura die junge Band.