Konzert Vorberichte

Konzert Vorberichte (213)

Let's have a metaltastisches Weekend

Summer Breeze versorgt Fans bis zum Schluss mit großartigen Neuzugängen

Während andere Festivals schon im alten Jahr alle großen Headliner raushauen und ab und an zu Ostern noch einen Headliner veröffentlichen, ließ sich das Summer Breeze Zeit. Erst Ende letzter Woche bestätigte man die letzten Bands, die das Line-Up für das 20. Summer Breeze in 2017 komplettieren. Und siehe da, hatten die Macher aus Dinkelbühl doch noch unterschriebene Verträge von Corvus Corax, die die Carmina Burana spielen, Nile oder Crowbar auf dem Schreibtisch. Eine gelungene Überraschung!

Auch darüber hinaus können sich Metalfans in Dinkelbühl auch in diesem Jahr nicht über einen schlechten Booker beschweren. Wir können nicht alle Bands nennen und beschränken uns hier auf die Highlights: Amon Amarth, Architects, Belphegor (mit spezieller Ritual Show), Children Of Bodom mit einer exklusiven Show zum 20. Bestehen des Festivals, Dark Tranquility, Weg Einer Freiheit, Devin Townsend Project, Eisregen, Moonspell und Eluveitie mit einer akustischen und einer klassischen Show, Excrementory Grindfuckers mit einer exklusiven 90er Thrash Grindcore Dance Show, Haggard mit Orchester, Hatebreed mit einer Special Show, Heaven Shall Burn, Knorkator mit "Ladies Orchestra", In Extremo mit ihrer 1000sten Show, Korn, Kreator, Megadeth, Obituary, Primal Fear (auch mit Jubiläumsshow), Sacred Reich (mit dem 30. Bandjubiläum), Sonata Arctica, Terror, The New Black mit Special Guests und viele, viele namhafte Bands mehr spielen im idyllischen Hügelland. Es scheint, als sei das Summer Breeze der perfekte Ort, Jubileen zu feiern - die des Festivals und die eigenen - und tatsächlich ist es auf dem Acker heimelig wie kaum auf einem anderen Festival.

Was ihr über das Wacken Open Air 2017 wissen müsst

über Running Order, Tickets und Empfehlungen

Es hat sich Einiges getan, beim Wacken Open Air. Alle Bands stehen fest und die Running Order auch.

Gothic Pogo Festival XII

Das Gothic Pogo Festival öffnet nun zum zwölften Jahr in Folge seine Pforten. Mit einem 5-tägigen Programm bietet es in den Gemäuern des Werk 2 eine besondere Alternative für das „in schwarz gehüllte Leipzig“. Fünf Tage Festival, regionale und internationale Bands und Djs, zwei Floors, chilliger Innenhof mit Grill (auch vegan) und ein familiäres Ambiente mit liebevoll dekorierten Räumen zeichnen dieses spezielle Event aus.
 

Running Order komplett - Letzte Bandbestätigungen

Einen echten Headliner gab es in letzter Minute zwar nicht mehr, aber mit elf weiteren Bands komplettiert sich ein fettes 3-Tages-Lineup, welches in diesem Jahr erstmals auf insgesamt vier Bühnen verteilt wird. Neben den Auftritten im etablierten Impericon Hardbowl (Tent Stage) und auf der im vergangenen Jahr hinzugekommenen Metal Hammer Stage, wechseln sich auf der Ferox Stage (Hauptbühne) und der Big Wheel Stage die Bands in diesem Jahr erstmals lückenlos ab.

Neue Location, Neue Herausforderung

Das traditionsreiche Hardcore-Mekka verlässt seinen angestammten Acker in Roitzschjora und zieht in die Stadt aus Eisen. 
Was nicht bei allen Fans auf Begeisterung stieß, bietet aber neben einer einzigartigen Kulisse auch viel Raum für Neuerungen.
Zweifler und Traditionalisten lassen sich hoffentlich von einem gigantischen Lineup und vom professionellen Festivalgelände überzeugen. 

Together Till The End Tour 2017

 

Zeilen, die unter die Haut gehen… ahnt man doch schon bei diesem kurzen Einblick in den Albumtrailer, dass die Band Mono Inc. ihrem unverkennbaren Stil tiefgreifender Lyrik treu geblieben ist. An einem schicksalhaften Freitag, den 13., veröffentlichten die Hamburger Musiker im Januar ihr mittlerweile neuntes Studioalbum „Together Till The End“. Ein nicht wenig versprechender Ohrenschmaus voller Dramatik, Leidenschaft und unbändiger Spannung! Seit nunmehr über 15 Jahren bereichern die Düster-Rocker aus dem Norden Deutschlands die Welt der alternativen Musikszene:

Let's have a Razorblade Romance - again

Abschiedsschmerz und echte Melancholie bei HIMs letzter Tournee

Es ist für die ehemaligen Teeniemädchen, die damals schmachtend an Ville Valos Lippen hingen, genau ein halbes Leben her, dass die Finnen von HIM ihre größten Erfolge feierten. Nun gehen His Infernal Majesty ein letztes Mal auf Tournee. Die sebsternannten Erfinder des Love Metal treten ab.

Mit Aeverium und Scarlet Dorn auf Headliner-Tour

 

 

Die Kiezhelden sind zurück – lauter, härter, dunkler! Mit ihrem Konzeptalbum >>Empyrean<< schmetterten die Hamburger Jungs 2016 eine Scheibe auf den Markt, die ausdrucksvoller nicht sein könnte. Unverkennbar der Sound: düster, melancholisch und voller Energie! Von dumpf-rasender Dominanz hin zu sanftmütiger Harmonie bietet das Gesamtwerk unverwechselbar melodische Vielfalt.

21./22.04.2017 - Kasematten Festival @ Sandsteinhöhle Halberstadt
 

In seiner 3. Auflage ist das Kasematten Festival innerhalb der Szene schon längst kein Geheimtipp mehr. Der geneigte Besucher weiß, dass man für die ersten Stunden lieber einen extra Pullover mitnimmt und hochhackiges Schuhwerk gegen robuste Boots tauscht - hat man diese vermeintlichen Hindernisse im Blick, steht einem nichts mehr Wege ein Festival in wirklich beeindruckender Location zu genießen! 2 Tage lang, vom 21. bis 22. April 2017 in der Sandsteinhöhle bei Halberstadt, wird es Partys und Konzerte satt geben. Das Line-up ist auch in diesem Jahr wieder eine exzellente und sehr gut ausgewählte Mischung aus tanzbaren SynthiePop, minimalistisch, ruhigeren Wave-Klängen, Post Punk und auch elektronisch mitreißenden EBM Industrial Sounds.

Gothic Meets Klassik verleiht Elektro- und Synthie-Pop-Rhythmen neues Gewand:

Heppner & Co. in Harmonie mit einem Instrumentalensemble

Wer glaubt, dass sich elektronische Rhythmen für einen mindestens genauso vollen Hörgenuss nicht durch sinfonische Musik ersetzen lassen, muss sich eines Besseren belehren lassen! Bereits zum fünften Mal findet Gothic Meets Klassik nun in gewohnt stilvollem Rahmen statt und hat sich mit seinen ausverkauften Hallen schon längst als Geheimtipp unter Szenegängern herumgesprochen.

Wie in den vergangenen Jahren wird das unvergessliche Event mit einem Festivaltag im Haus Auensee eingeläutet bevor am Folgetag im eindrucksvollen Großen Saal des Gewandhauses mit einem melodischen Ausflug in die Welt der Streich- und Blasinstrumente eingeladen wird.