×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 258
JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 254

Konzert Vorberichte

Konzert Vorberichte (227)

03.-04.06.2016 - Black Beach Festival @ Löderburger See

Am 3.+4.06.2016 präsentieren wir Euch zum 1.Mal das Black Beach Festival am Löderburger See.

Die Idee entstand am 6.6.2015, als wir die beste Depeche Mode Cover Band Deutschlands "FORCED TO MODE" an den Löderburger See holten. Aus dem Stand erreichten wir eine Zuschauerzahl von ca. 900 Personen. Der Zuspruch war riesig und viele Danksagungen für die Organisation folgten, genau wie große Bitten um eine Wiederholung. Warum's also nicht nochmal tun und weiter ausbauen, dachten wir.

Nun ist es also endlich soweit: Wir laden Euch zum 1. BLACK BEACH FESTIVAL 2016 ein!!! "BLACK" weil die verschiedenen Genres der "Schwarzen Szene" wie Electro, Synthpop, EBM, Industrial und Wave durch unser Line-Up bestens vertreten werden. "BEACH" weil die Location "Am Löderburger See" mit Strand, See, Restaurant, Bade- und Campingmöglichkeiten, Wasserrutsche, sowie Wasserski und anderen Freizeitmöglichkeiten alles zu bieten hat, was im Sommer Lust und Laune macht. "FESTIVAL" weil wir 6 Spitzen-Acts an 2 Tagen für Euch auf eine Bühne holen!

Wir wünschen Euch viel Spaß und hoffen es ist nicht das letzte Mal!!!

LINE-UP Freitag (3.6.2016)
Traumtanz (official)
Blind Passenger
DE/VISION

LINE-UP Samstag (4.6.2016)
head-less
Beyond Obsession
Forced To Mode

EINLASS
jeweils 18:00 Uhr

BEGINN
jeweils 19:00 Uhr

TICKETS
online über http://ticket69.de/cms/front_content.php?idcat=614

ab 01.03.2016 über folgende Vorverkaufsstellen
Nail-Style Nagelstudio, Prinzenberg 3, 39418 Staßfurt
Restaurant "Am Löderburger See", 39444 Hecklingen
Theatercafé, Steinstraße, 39418 Staßfurt

MEHR INFOS
im Netz unter www.blackbeachfestival.de

https://m.facebook.com/blackbeachfestival/

https://www.facebook.com/events/1137654886246892/?ti=cl


Leipzig empfängt die dunkelbunte Welt zum Wave-Gotik-Treffen

25-jähriges WGT-Jubiläum zu Pfingsten

 

Alljährlich putzen sich die Leipziger heraus, um die schwarze Szene mit all ihren Subkulturen in der aufgeschlossenen Metropole Sachsens zu begrüßen. Für viele sicher einer der Höhepunkte des Jahres! Denn beliebt ist das Treffen nicht nur unter Szenegängern vom ganzen Erdball sondern über die Zeit auch fest im Herzen der Leipziger verankert. Mit mehr als 20.000 Anhängern und Besuchern wird in diesem Jahr bei dem, in seiner Art und Größe, weltweit einmaligen Treffen gerechnet.

Unzählige Bühnen und ein Potpourri verschiedenster Künstler! Vom Pre-Opening am Donnerstagabend bis in die frühen Morgenstunden des Dienstags lassen 200 Bands und Künstler die Hallen und Freiluftbühnen beben, während außergewöhnliche Artisten, szenebekannte Händler und die traditionelle Handwerkerschaft neugierige Blicke auf sich ziehen. Beim Ohrenschmaus von Gothic-Metal über Synthie-Pop bis hin zu Industrial und vielem mehr bleiben kaum Wünsche offen. Für staunende Augen sorgen Schmiede, Wikinger oder Feuerkünstler und um hungrige Mägen und durstige Kehlen kümmern sich Bäcker, Grillmeister oder Kelterer. Mit dem prall gefüllten Veranstaltungsplan versuchen die Organisatoren stets, dem vielfältigen Charakter der Szene gerecht zu werden. Konzerte, Partys, Lesungen, Ausstellungen und Führungen gehen dabei Hand in Hand.

Wie jedes Jahr ziehen sich die sehenswürdigen Veranstaltungsstätten wie eine schwarze Perlenkette an rund 50 Orten durch die gesamte Stadt. Mittelpunkt bildet dabei nicht nur das bei Markkleeberg gelegene agra-Gelände als Konzertgelände mit Markthalle, Szenecafé und Zeltplatz sondern auch das Heidnische Dorf am Torhaus Dölitz oder der mittelalterliche Wonnemond-Markt auf der im Zentrum befindlichen, ehemaligen Stadtbefestigung – der Moritzbastei. Unter freiem Himmel finden auch Treffen in Parks wie bspw. das Viktorianische Picknick, das SteampunkTreffen oder Führungen auf dem Südfriedhof statt. Szene-Lokale, Clubs und Bars wie das Darkflower, das 4Rooms oder die Sixtina sorgen für eine vertraut düstere Atmosphäre. Und Klassiker wie das Völkerschlachtdenkmal mit seiner Ruhmeshalle, der Kohlrabizirkus mit den architektonisch einprägsamen Kuppelhallen oder der nostalgische Charme des Volkspalasts fehlen ebenso nicht. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Wagner-Opern, Kammermusik, Orgelkonzerte und Mozarts Requiem als Ballett. Bram Stokers „Dracula“ wird als Musical zu erleben sein.

 

Als Sahnehäubchen – aber durchaus in der Szene nicht unumstritten – wird das 25-jährige WGT-Jubiläum am Donnerstag mit einer großen Eröffnungsfeier im Freizeitpark „BELANTIS“ im Süden der Messestadt gekrönt. Bis Mitternacht stehen an diesem Tag sämtliche Fahrgeschäfte für abenteuerliche Ausflüge durch die Nacht zur Verfügung. Begleitet wird das Treiben zu späterer Stunde von Leipziger Szene-Veteranen der ersten Stunde, unter ihnen auch die beiden Gründer des WGT, Michael Brunner und Sandro Standhaft als DJ-Team „Moonchild“, die mit Hörgenuss für jeden Geschmack aufwarten. Für strahlende Augen wird zudem ein Eröffnungsfeuerwerk sorgen und auch mit weiteren Überraschungen ist zu rechnen.

 

Wer sich bis dahin die Vorfreude auf das dunkelbunte Treiben versüßen möchte, sollte sich die Sonderausstellung „Leipzig in Schwarz“ im Stadtgeschichtlichen Museum nicht entgehen lassen! Dort erfährt man nicht nur Wissenswertes über die Geburtsstunde des Events, sondern auch die facettenreichen Geschichten seiner Besucher.

 

(Text: Maria K.)

 

Was? 25. Wave-Gotik-Treffen 
Wann? 13.05.2016 bis 16.05.2016
Wo? Leipzig
Tickets?

 

4-Tageskarte für alle Veranstaltungen im Rahmen des 25. Wave-Gotik-Treffens Pfingsten 2016 zu 120,- €im Vorverkauf (inkl. VVK-Gebühr). Die Veranstaltungskarte beinhaltet die Fahrtberechtigung für Nahverkehrsmittel(Straßenbahn, Busse, S-Bahn der MDV-Zone 110) vom 13.Mai, 08:00 Uhr - 17.Mai, 12:00 Uhr (ohne Sonderlinien).

 

4-Tageskarte + Obsorgekarte zu 145,- € (inkl. VVK-Gebühr) mit folgendem Leistungspaket:

· Zeltplatznutzung auf dem Treffenzeltplatz

· „Pfingstbote“ – das ausführliche Treffen-Programmbuch

 

Ohne Obsorge-Karte sind das Betreten und die Nutzung des Treffenzeltplatzes nicht möglich. Die Obsorge-Karte gilt nur in Verbindung mit einer Treffen-Veranstaltungskarte.

 

Parken: Für das Parken auf dem Treffengelände ist eine Parkvignette zu 15,- € (inkl. VVK-Gebühr) für den gesamten Treffen-Zeitraum erforderlich. Ohne Parkvignette ist das Parken auf dem Treffengelände (agra-Treffenpark) nicht möglich.

 

Tickets und Infos unter:

 

· http://www.wave-gotik-treffen.de/

 

· www.facebook.com/WaveGotikTreffen

 

· Infotelefon: 0341-2120862


Bisher bestätigte Künstler (Stand 04/2016): Aesthetic Perfection (USA) Amber Asylum (USA) Amnistia (D) And Also The Trees (GB) Angelic Foe (S) Artwork (D) Aurelio Voltaire (USA) Autumnal (E) Árnica (E) Backworld (USA) Balzac (J) Banane Metalik (F) Bestial Mouths (USA) Bifröst (A) Biomekkanik (S) Black Moon Secret (D) Blitzmaschine (D) Chainreactor (D) Christ Vs. Warhol (USA) Christine Plays Viola (I) Cinema Strange (USA) Coppelius (D) Crematory (D) Cult Club (D) Culture Kultür (E) Cultus Ferox (D) Dark Fortress (D) Darkhaus (D/USA) Darkher (GB) Das Ich (D) Dernière Volonté (F) Destin Fragile (S) Deutsch Nepal (S) Diary Of Dreams (D) Die Krupps (D) Die Wilde Jagd (D) Diodati (D) Dirk Ivens (B) Dornenreich (A) Drangsal (D) Endless Asylum (E) Enslaved (N) Eric Fish And Friends (D) Estampie (D) Faun (D) Gernotshagen (D) Girls Under Glass (D) Golden Apes (D) Gothminister (N) Grausame Töchter (D) Hante. (F) Har Belex (E) Harpyie (D) Haujobb (D) In The Nursery (GB) Irdorath (BY) Irfan (BG) James Rays Gangwar (GB) Jessica93 (F) Joachim Witt (D) Kari Rueslåtten (N) Kauan (RUS) Kirsten Morrison (GB) Kommando (D) Korpiklaani (FIN) Krayenzeit (D) Kuroshio (FIN) Kyoll (D) Lacrimosa (CH) Lament (D) Last Leaf Down (CH) Leather Strip (DK) Leaves' Eyes (D/N) Legend (IS) Lene Lovich Band (USA) Lord Of The Lost (D) Machinista (S) Maschinenkrieger KR52 vs. DISRAPTOR (D) Mesh (GB) My Dying Bride (GB) Näo (F) Nekromantix (DK) Neuroticfish (D) Nordvargr (S) Nullvektor (D) One I Cinema (D) Orange Sector (D) Other Day (D) Patenbrigade Wolff (D) Peter Murphy (GB) Peter Yates (GB) Pink Turns Blue (D) Plastic Noise Experience (D) Position Parallèle (F) Pride And Fall (N) Psilocybe Larvae (RUS) Reaper (D) Roger Rotor (CH) Ruined Conflict (USA) Saeldes Sanc & Ernst Horn (D) Sangre De Muerdago (E) Schöngeist (D) Schwarzer Engel (D) Siechtum (D) Signal Aout 42 (B) Sigue Sigue Sputnik (GB) Skálmöld (IS) Solar Fake (D) Somatic Responses (GB) Sonar (B) Suicide Commando (B) Sunset Wings (RUS) Supersimmetria (D) Tanz Ohne Musik (RO) Te/DIS (D) The Aerdt (D) The Angina Pectoris (D) The Deadfly Ensemble (USA) The Fright (D) The House Of Usher (D) The Legendary Pink Dots (NL) The Protagonist (S) The Underground Youth (GB) The Visit (CDN) Thorofon (D) Tragic Black (USA) Treha Sektori (F) Triarii (D) Trollfest (N) Ultranoire (H) Unzucht (D) Valhall (S) Velvet Acid Christ (USA) Versengold (D) Winter Severity Index (I) Winterkälte (D) Xeno & Oaklander (USA) XTR Human (D)

 

 

 

Neuer Ohrenschmaus für Düsterrocker und Metalfreunde

Tour und Debütalbum von „Canterra“ stehen in den Startlöchern

Foto: Andraj Sonnenkalb

 

Die Musikwelt ist um eine kreative Perle reicher! Die Leipziger Gothic-Metal-Band “Canterra“ (vormals “Avatar”) schlägt ein neues Bandkapitel auf und kehrt mit ihrem Debütalbum „First Escape“ (Release: 19.02.) zurück auf die Bühne!

Musikalisch lassen die charismatische Sängerin Korinna und ihre energiegeladenen Jungs Harry (Gitarre), Hannes (Gitarre), Tom (Bass) und Max (Schlagzeug) im neuen musikalischen Gewand nichts anbrennen! Von einprägsamen Gitarrenriffs und dominanten, metallischen Klangteppichen bis hin zu schwereloser, sanftmütiger Harmonie jonglieren sie mit der Magie der Musik und beeindrucken durch rhythmische und gesangliche Vielfältigkeit. 

Im Februar touren die Leipziger Musiker als Support des langjährigen, alternativen Musikprojekts “Lacrimosa“ durchs Land. Die deutschsprachige Band um Gründer Tilo Wolff vereint symphonische, rockige sowie klassische Stile und kann auf unzählige Chartplatzierungen und weltweite Tourneen zurückblicken. 

Bis zum Tourstart Mitte Februar verbleiben nur noch wenige Tage! Bereits JETZT liefert jedoch das Pre-Listening zur neuen Platte von “Canterra“ einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Zuhörer im neuen Album und auf den Konzerten erwarten dürfen: http://canterra.de/exclusive-pre-listening

Wer sich diesen musikalischen Zauber nicht entgehen lassen möchte, sollte sich die Tourtermine als Schmankerl dick im Kalender anstreichen. Die Schwarze Presse wird für euch die Eindrücke vom Konzert in Leipzig festhalten und exklusiv aus einem Interview mit “Canterra“ berichten!

// Text: Maria K. 

//Fotos: Andraj Sonnenkalb

Wer?              Lacrimosa & Special Guest Canterra

Wann?           21.02.2016, 20 Uhr

Wo?                Werk 2, Leipzig

 Tickets und Infos an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter:

http://canterra.de/

http://lacrimosa.ch/

Termine der “Unterwelt-Tour” 2016

 

Grau im Licht Tour 2015: Diary of Dreams + Special Guest: The Beauty of Gemina

 

Im Oktober 2015 erschien das neue Album von Diary of Dreams.

Die Band welche nun schon vor über 20 Jahren von Adrian Hates gegründet wurde startet mit einem neuen Album und Tour in den Herbst des Jahres 2015.

Das brandneue 12. Album mit seinen 12 Titeln trägt den Namen „Grau im Licht“ wie die gleichnamige nachfolgende Tour im November 2015.

Als Special Guest werden die Schweizer „The Beauty of Gemini“ die Tour begleiten, man kennt sie schon von der letzten Akustiktour her.

Ein erwartungsgemäß düsteres brachiales Album mit unverkennbarer Stimme gepaart mit gewaltigen Gitarren und Synthieklängen, es ist neu, anders und doch unverkennbar Diary of Dreams.

Das neue Album reißt regelrecht mit in die Gedanken und Gefühle, mal melancholisch, mal aggressiv aber gerade daneben dürfen auch die tiefgreifenden Balladen nicht fehlen.

Grau im Licht ist musikalisch sehr ausgreift und macht neugierig auf das kommende Konzert in Leipzig.

Der Spielort wird diesmal am 20. November das Werk 2 sein.

 

 

Tourdaten November 2015 

11.11.2015 Nürnberg Z-Bau

12.11.2015 München Backstage
13.11.2015 Karlsruhe Substage
14.11.2015 Stuttgart clubCANN
16.11.2015 Frankfurt a. Main Batschkapp
17..11.2015 Bochum Zeche
18.11.2015 Bremen Tivoli
19.11.2015 Hamburg Markthalle
20.11.2015 Leipzig Werk 2
21.11.2015 Warschau Progresja Music Zone
22.11.2015 Berlin C-Club

Halle A, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 25,30 €

Homepage DoD

Homepage The Beauty of Gemina

God Is An Astronaut – Helios|Erebus

– Europa Tour -
 
Als die irischen Zwillingsbrüder Torsten und Niels Kinsella vor 13 Jahren ihre rein instrumentelle Space-Rock-Band God Is an Astronaut gründeten, hätten sie sich wohl nie träumen lassen, dass sie einmal durch Europa und sogar die ganze Welt touren würden. Mit der Intention, sich nicht in die Zwänge der berechnenden Musikindustrie zu begeben, riefen sie damals ihr eigenes Plattenlabel Revive Records ins Leben und veröffentlichten im Jahr der Bandgründung ihr Debütalbum The End of the Beginning (2002). Nachdem sich die damals noch dreiköpfige Band in den ersten Jahren durch Mund-zu-Mund-Propaganda in die Ohren ihrer Zuhörer spielte, erregten sie die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit in ihren späteren Live-Shows vor allem durch ihre visuell ausgereiften Bühnenauftritte.
 
Den Durchbruch erlangten God Is An Astronaut mit ihrem zweiten Album All Is Violent, All Is Bright (2005), welches die Band zusammen mit den nachfolgenden Aufnahmen durch ihre ersten Auftritte in Europa und den USA begleitete. Zunehmend entwickelten sich die Musiker zu einer der einflussreichsten Post-Rock-Bands ihrer Zeit. Inzwischen können sie auf sieben unverwechselbare Alben und eine EP zurückblicken. Die letzte Platte Helios|Erebus (2015) erschien im Juni dieses Jahres und wartet sowohl mit kraftvollen Riffs als auch verträumter Schwerelosigkeit – passend zu ihrem Konzept „Light vs. Dark“. Bassist Niels Kinsella bezeichnet das Werk als „mächtigste“ Veröffentlichung im Werdegang der Band.

Die erste Etappe ihrer Europa-Tour haben die Jungs mit einem nordisch geprägten September-Tourplan bereits hinter sich. Weiter geht es ab 11.10. in London. Und da das Beste bekanntlich zum Schluss kommt, dürfen sich die Fans in Leipzig und Berlin Ende Oktober auf einen effektvollen Ausklang freuen.

 Was? God is an Astronaut

Wann? 23.10.2015

Wo? Werk 2, Leipzig - Halle D

 Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

VVK: 22,40 €

 

 Tickets und Infos unter:

 

 http://godisanastronaut.com/

 

 https://www.facebook.com/godiaa/

 

 http://www.bandsintown.com/GodIsAnAstronaut

 

 http://www.eventim.de/

 

 Homepage

 

 Facebook

 

 Werk2

Tour Dates 2015 – European Tour – Helios|Erebus

 So, 11.10.2015 London (GB)

 Mo, 12.10.2015 Frankfurt (D)

 Mi, 14.10.2015 Rom (I)

 Do, 15.10.2015 Bologna (I)

 Fr, 16.10.2015 Pordenone (I)

 Sa, 17.10.2015 Zürich (CH)

 So, 18.10.2015 Stuttgart (D)

 Mo, 19.10.2015 Wien (A)

 Die, 20.10.2015 Budapest (H)

 Mi, 21.10.2015 Bratislava (SK)

 Do, 22.10.2015 Prag (CZ)

 Fr, 23.10.2015 Leipzig (D)

 Sa, 24.10.2015 Berlin (D)

Weitere Konzerte 2016:

Fr, 19.02.2016 Kiew (UA)

Sa, 20.02.2016 Minsk (BY)

So, 21.02.2016 Moskau (RUS)

Mo, 22.02.2016 Sankt Petersburg (RUS)

Text: Maria K.

20.11.2015 - Diary of Dreams @ Werk 2


Mit Veröffentlichung des neuen Albums gehen die DoD wieder auf Tour und kommen im November auch in das Werk II. 
Sie verbinden Dark-Wave mit Elektro, und ich muss zugeben, ich haderte lange mit der musikalischen Veränderung. Es gibt wieder mehr „echte“ Instrumente, Adrians Stimme ist immer noch ergreifend und trägt tiefsinnige Texte vor.

Und ein weiteres Leckerchen: The Beauty of Gemina begleiten den Abend. Seit Jahren bieten die Jungs Gothic-Rock auf höchsten Niveau und haben sich dadurch eine stetig wachsende Fangemeinde erspielt. Wie vor kurzen bei ihren Auftritt auf dem NCN werden sie einen großartigen Beitrag liefern.

Nicht nur bei den Mädels schlagen bei dieser Kombination die Herzen höher. Lasst uns das Werk rocken!

Was? Diary of Dreams, The Beauty of Gemina

Wann? 20.11.2015)

Wo? Werk 2, Leipzig - Halle A

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Infos und Tickets unter an allen bekannten VVK.

VVK: 25,30 €

http://www.diaryofdreams.de/

Werk 2

 

 

02.10.15 - Camouflage @ Werk II

Wer kennt sie nicht, die großen Hits The Great Commandment"  and „Love is a shield“. Hits die es sogar über den großen Kanal geschafft haben und zu den Alltime-Dauerbrenner Szene-Clubs weltweit gehören.

Nach ihrer Südamerika-Tour kommen Camouflage nach Leipzig.  Nach einer Ewigkeit, oder genauer gesagt neun Jahren, brachten sie dieses Jahr wieder ein Studioalbum auf den Markt, was sich trotz neuer Elemente wie dem Streicherensemble des Deutschen Filmorchesters Babelsberg, seinen charakteristischen warmen Sound behält.

„Greyscale“ heißt es und gleichnamig die zugehörige Tour zu ihrem achten Studioalbum. Mit Shine ist ein Titel zum Reinschnuppern u. a. auf Ihrer Facebookseite oder Youtube zu hören.

Hörenswert! 

http://www.camouflage-music.com/

http://www.werk-2.de/programm/2015-10-02_camouflage_greyscale_tour_2015

2. Oktober 2015, WerkII

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 29,60 €

Peter Heppner im Gewandhaus zu Leipzig, Mendelssohn Saal 
– Akustiktour 2015 – 

 

Wer kennt die markante Stimme von Peter Heppner nicht? Die Stimme von Wolfsheim und anderen Neben- und Soloprojekten des Künstlers. Nach der so gut wie ausverkauften Tournee im Jahr 2015 beginnt Peter Heppner mit Band nun den zweiten Teil.

Es wird live und akustisch gespielt, im September 2015 startet der zweite Teil seiner exklusiven Akustiktour in 11 Städten. Am 28. September 2015 ist es dann in Leipzig soweit!

Peter Heppner und Band geben sich die Ehre im Gewandhaus Leipzig zu spielen.

Die Erwartungshaltung an Musiker sowie Veranstaltungsort sind natürlich hoch und wir freuen uns auf ein wunderschönes akustisches Konzert.

 

http://www.universal-music.de/peter-heppner/home

 

Spielorte der Akustiktournee im September 2015: 

16.09.2015 – Hannover, Markuskirche

17.09.2015 – Chemnitz, Stadthalle Kleiner Saal

19.09.2015 – Rostock, Stadthalle Club Bühne

20.09.2015 – Potsdam, Nikolaisaal

22.09.2015 – Dresden, Filmtheater Schauburg

23.09.2015 – Wien (A), Theater Akzent

25.09.2015 – München, Gasteig Carl Orff Saal

26.09.2015 – Erfurt, Stadtgarten

28.09.2015Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig Mendelssohn Saal

29.09.2015 – Stuttgart, Theaterhaus

30.09.2015 – Köln, Gloria Theater

VNV Nation und das Filmorchester Babelsberg
Gefühlvolle Stimme trifft auf Instrumentalensemble

Wer glaubt, dass sich elektronische Rhythmen für einen mindestens genauso vollen Hörgenuss nicht durch sinfonische Musik ersetzen lassen, muss sich eines Besseren belehren lassen! Das sonst aus dem Future-Pop bekannte Duo VNV Nation hat das Experiment gewagt! Ab September 2015 laden sie in ausgewählten deutschen Städten zu einem melodischen Ausflug in die Welt der Streich- und Blasinstrumente ein, der mit einem unverwechselbaren Sound überraschen wird.

Bereits 2012 verzauberte Sänger und Gründungsmitglied Ronan Harris das Publikum im Rahmen des Events „Gothic meets Klassik“ mit einem bewegenden Auftritt inmitten der beeindruckenden Atmosphäre des Leipziger Gewandhauses. In langer Sehnsucht nach einer Produktion dieser Art nahm sich der sympathische Frontmann schließlich erneut dem Großprojekt an und schaffte damit einen ganz besonderen Moment im Werdegang der Band. Mit Stolz präsentierte er im Mai das neue Album Resonance – Music for Orchestra Vol. 1, in dem das Deutsche Filmorchester Babelsberg den emotionalen Klang seiner charismatischen Stimme instrumental untermalt. Mit diesem akustischen Arrangement aus den beliebtesten Songs vergangener Alben schnellte die Platte in den deutschen Albumcharts für eine Woche auf Platz 7. Damit toppte sie sogar die bisherige Bestplatzierung des vorletzten Longplayers Automatic. Songs wie Legion and Standing sorgen dabei im neuen Glanz für Gänsehaut und lassen die Gedanken schweifen während Illusion in vertrauten zarten Tönen erklingt.

Mit einem traditionsreichen Ensemble wie dem Filmorchester Babelsberg, dass sich u.a. für Soundtracks von Anonymous oder TV-Produktionen wie Störtebeker verantwortlich zeigt, bleibt kein Zweifel offen, dass VNV Nation ihre Zuhörer auch diesmal live in jeder Hinsicht verwöhnen werden und die Konzerte zu einem unvergesslichen Augenblick machen.

Wer sich lieber den gewohnt elektronischen Melodien von VNV Nation hingeben möchte, darf sich auf fünf exklusive Gala-Veranstaltungen im Dezember freuen. Mit dem Compendium 1995 - 2015 begeben sich die zwei Musiker auf eine Zeitreise durch die letzten 20 Jahre Bandgeschichte. In gespannter Erwartung darf man neben den musikalischen Highlights vor allem auch auf eine einmalige Licht- und Videoshow sein.


" RESONANCE LIVE " mit dem Filmorchester Babelsberg + Guests

So, 27.09.2015 München (Herkulessaal) 
Fr, 02.10.2015 Chemnitz (Stadthalle) 
Sa, 03.10.2015 Hamburg (Laieszhalle) 
Sa, 10.10.2015 Potsdam (Nikolaisaal) 
Fr, 16.10.2015 Wuppertal (Historische Stadthalle)


Tickets und Infos unter:
http://www.anachronsounds.de/
http://www.eventim.de/
http://kj.de/


Weitere Konzerte 2015:

Fr/Sa, 28./29.08.2015 Göteborg (Schweden), Electronic Summer 2015 
Do, 22.10.2015 Whitby (Großbritannien), Bram Stoker International Film Festival


Compendium - 1995-2015:

Fr, 04.12.2015 Berlin (Columbiahalle) 
Sa, 05.12.2015 Dresden (Alter Schlachthof) 
Di, 15.12.2015 Frankfurt am Main (Batschkapp) 
Mi, 16.12.2015 Köln (Palladium) 
Sa, 19.12.2015 Bremen (Pier 2)

 

Text: Maria K.

16.-18.10.2015 - Return To The Batcave Festival 2015 @ Wrocław (PL)

Zum wiederholten Mal kommt die Wave-Gemeinde Europas im polnischen Wroclaw zusammen. Bereits zum achten Mal fallen die tanzwütigen Untoten über diese Stadt her. Auch wenn Wroclaw eine bewegte Geschichte vorzuweisen hat, so ist dennoch dieses merkwürdige, leicht morbide Festival ein kurzer, skurriler Rückzug in die großartige Underground Zeit der späten 70er und 80er Jahre. Zum Return to the Batcave Festival treffen sich die Liebhaber von Post-Punk, Gothic, Wave und allerlei anderen kellertypischen Musikrichtungen um ordentlich auf der Tanzfläche herum zu wirbeln.

Es ist in jedem Fall bemerkenswert, dass es sich beim Return to the Batcave Festival um ein reines DIY Projekt handelt. Hier ist nicht mit großem Sponsoring oder ähnlichen konsumorientierten Aktionen zu rechnen. Vielmehr geht es darum, die müden Zombi-Knochen ordentlich zum schwingen zu bringen und dabei ein oder zwei Bloody Mary zu schlürfen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Donnerstag abend die Bands Weird Candle (Ca) und Aviaries (Pl). An diesem Abend hat sich der Veranstalter etwas ganz praktisches ausgedacht. Wer früher anreist und mit beim Herrichten der Location hilft, kommt am Donnertag umsonst rein und kann die beiden Bands sowie die anschließende Konservenmusik gratis genießen. Explizit wird darauf hingewiesen, dass die Deko aus alten Postern vergangener Zeiten (Festivals u.ä.) zusammengestellt werden soll. Also, Poster mitbringen, aufbauen helfen und Musik gratis genießen.

Am Freitag stehen dann sechs Bands auf der Bühne. Kandahar (Pl), Geometric Vision (It), Varsovie (Fr), Shadowhouse (USA), Masquerade (Fi) und 13th Chime (UK) bilden das düstere Sextett an diesem Tag. Freunde der düsteren, eher melancholischen Klänge können sich auf Kandahar aus Polen freuen. Eine Endzeit-Stimme wird bei diesem Quartett von zwei Gitarristen und einem Drummer begleitet.

Zweifellos sind alle Bands an dem Abend sehenswert und mit Sicherheit wird die Location und das Programm genügend Gruftis und ähnlich dunkle Gestalten anlocken, aber besonders ans Herz gelegt seien an diesem Abend Geometric Vision. Mit Ihrem angenehm puschenden Darkwave-Sound sollte es diesen Herren gelingen die weird crowd zum wackeln zu animieren. In eine andere, sehr underground-lastige, Richtung gehen 13th Chime. Diese Band nimmt den Zuhörer mit in die Anfänge des Punk. Hier treffen schrammelnde, abgenutzte Gitarren auf eine typisch britische Industriestadt-Stimme. No future lässt grüßen!

Am Samstag stehen echte Schwergewichte der Post-Punk bzw. Gothicscene auf der Bühne. Mit Agend Side Grinder (SE), Frank the Baptist (De/USA), Eyaculacion Post Mortem (ES), Elvira and the Bats (Fr), Wieze Fabryk (Pl) und Ash Code (It) haben die Organisatoren des Return to the Batcave ein schönes Programm auf die Beine gestellt. Für Alle, die nicht nur düstere Musik mögen sind Eyaculacion Post Mortem angetreten die Bühne zu rocken. Diese verrückten Spanier bringen eine gehörige Portion Horrorbilly mit einer Note von dementem Humor mit und werden das Publikum zum lachen und tanzen animieren.

Klassisch Düsteres gibt es dann von Elvira and the Bats zu hören. Mit einer schönen Live-Show bleibt hier sicherlich kein Grufti-Herz unberührt. Ein angenehm gruseliges Schauspiel, welches garantiert nicht für die ganze Familie bestimmt ist, bildet den Mittelteil des Abends. Auch Freunde von dunklem männlichen Gesang kommen auf ihre Kosten. Denn Agend Side Grinder aus dem hohen Norden geben sich die Ehre und bitten Euch zum Totentanz.

Also kommt zahlreich und macht die Nacht zum Tag.

Was? Return to the Bat Cave Festival

Wann? 16.-18.10.2015

Wo? Wrocław (PL)

Ticketshttp://return.to.the.batcave.pl/tickets/

 

(Text: GG)