28.-30.06 2019 - WITH FULL FORCE XXVI Featured

On: 16/05/2019

Kaum einem Festival sind wir von der Schwarzen Presse schon so lange treu wie dem With Full Force. Viele Jahre waren wir schon treue Gäste in Roitzschjora und auch in den vergangenen zwei Jahren an neuer Heimstätte in Ferropolis zugegen. Wie viele Fans und Besucher waren auch wir daher eher skeptisch eingestellt als die Nachricht vom Wechsel des Veranstalters die Runde machte. Weg von der bewährten Crew und Orga hin zu den Machern von Splash und Melt? Spielen dann bald Casper und Marteria im Hard Bowl? Bionade statt Bier?

- Das Lineup -

Auch wenn die Feuertaufe vor Ort noch aussteht, so scheinen doch zumindest alle Bedenken bzgl des Lineups unangebracht gewesen zu sein. Bereits mit der ersten Ankündigungswelle und der bekanntgabe der Headline Anfang Dezember war klar, das in Sache Härte und Abwechselung niemand mit Abstrichen rechnen muss. Mit PARKWAY DRIVE und ARCH ENEMY kehren zwei Krachen zurück aufs Force, die bereits in vergangenen Jahren unter Beweis gestellt haben, die Massen ordentlich in Bewegung versetzen und im Falle der mächtigen Feuershow der Australier vom letzten Jahr auch ordentlich einheizen zu können. Mit der Ankündigung der NU-Metal Urgesteine von LIMP BIZKIT überraschten die neuen Veranstalter dann aber schon, war es doch um die Herren Durst und Co recht ruhig geworden; das letzte Album schon 8 Jahre her. 

 Aber auch abseits der Hauptslots auf der MAD MAX Stage hat das diesjährige Full Force wieder einige Größen aus unterschiedlichsten Genren zu bieten. Behemoth, At the Gates, Lamb of Gods - da würden sich andere Festivals die Finger nach lecken. Napalm Death, Cannibal Corpse, Knorkator und Flogging Molly - legendäre in den ihnen jeweils eigenen Genren. Aber das Force wäre nicht das Force würde nicht auch einer Vielzahl von jüngeren Bands und aufstrebenden Sternchen eine Bühne geboten würde, die noch nicht sooo viele Jahre auf dem Buckel haben.
Das komplette Lineup und die Running Order findet ihr hier verlinkt, so dass sich jeder selbst seine Favoriten zusammenstellen kann. Wir empfehlen definitiv noch einen Abstecher zum Opener Groovenom und den tschechischen Grindcore-Königen von Gutalax. Wer es lieber hart als wild mag, den schicken wir zu den starken Jungs von Crowbar , Ignite, dem urkrainischen Geheimtip Jinjer oder natürlich dem Duo Infernale Mantar. -> Link zu Full Force iOSApp / AndroidApp

- Is das noch Glamping oder schon Kreuzfahrt -

Eine der auffälligeren Neuheiten im diesjährigen Angebot auf der Halbinsel Ferropolis ist die üppige Auswahl an alternative Wohnangebote für all jene denen das gewöhnliche Wurfzelt oder die piefige Dackelgarage nicht mehr ausreichen. Während man sich im Full Force Valley in zünftige Asgard Zelte im Stile Amon Amarth oder noch älterer Wickinger einmieten kann, bietet die Full Force Lodge regelrechten Festival-Luxus zum nicht gerade kleinen Preis. Die mittlerweile auf fast allen größeren Festivals vertretenen Fleißlinge von Mein-Zelt-Steht-Schon bieten dagegen eher Bequemlichkeit in der Anreise und Planung für den schmaleren Geldbeutel. Wem das alles zu viel des Guten ist und wer obendrein Wert darauf legt das Gelände ebenso ordentlich zu verlassen, wie man es vorgefunden hat, seit hingegen das Green Camping ans Herz gelegt. Infos zu all diesen Angeboten und Gelegenheiten zur Anmeldung oder buchung findet ihr im Bereich Camping auf der Festival Homepage. -> Plan zum Campinggelände

- Warm up Partys - Eigenes Bier - 

Wer es in den letzten Wochen vorm Force nicht mehr aushält und seinem Bewegungsdrang auch außerhalb des Infields nachgeben mag, der darf sich auch in diesem Jahr auf eine Vielzahl von offiziellen WarmUp-Parties im ganzen Bundesgebiet freuen und sich je nach länge seiner Anreise die passende Location aussuchen. Weitere Formen der unstillbaren Vorfreude könnt ihr wahlweise mit unserem Bericht oder den Bildern vom Vorjahr stillen.

Seinen Durst wird man in diesem Jahr übrigens erstmal mit einem eigens fürs Force kreierten Bier stillen können. Ob es sich dabei um umettikettiertes Braustolz oder eine feinperlende Hopfensensation handelt ist mindestens genauso spannend, wie die Frage was der Eimer Erdbeerbowle wohl dieses Jahr kosten wird.

 

Was? FULL FORCE

Wann? 28.-30.06.2019

Wo? Ferropolis / Germany

Tickets: https://full-force.de/de/#tickets/

 

 

Read 950 times Last modified on 05/06/2019

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.