03.07.-05.07.2015 - WFF - Running Order Tipps

On: 25/06/2015

Bei fast 60 Bands in nur drei Tagen fallen Auswahl und Tagesplanung auf dem diesjährigen With Full Force schon mal schwer. Während es bei den Headlinern auf der Mainstage klare Präferenzen seitens der Festivalbesucher geben dürfte, so kann man im Hardbowl-Zelt schon mal den einen oder anderen Geheimtipp verpassen oder früh morgens um 14 Uhr verschlafen. Wir haben uns fünf Bands herausgepickt, deren Auftritte wir euch wärmstens ans Herz legen wollen.

### Walking Dead on Broadway

Wer eine kurze Anreise hat, ist früh vor Ort. So ist es nur konsequent dass die Leipziger Deathcore-Combo Walking Dead on Broadway am Freitag Nachmittag den Startschuss zum WFF geben. Im Jahr 2009 gegründet konnten WDOB im letzten Jahr ihr erstes Album "Aeshma" präsentieren. Ihr Auftriff im Hardbowl dürfte also der bisher größter Gig der Band sein, zumindest bis es in wenigen Wochen für WDoB auch nach Wacken geht.

### More Than A Thousand

Schon etwas etablierter kommt da die portugisische Metalcoreband More than a Thousand daher. Die fünf Herren waren schon mit Metallica, Mastodon und auch 30 Seconds to Mars auf Tour und sind nach einer Reihe von EPs und Konzeptalben mit ihrer dritten LP "Lost at Home" bei Volume 5 angekommen. Solide und Sehenswert.

### Rise of the Northstar

Auch die Pariser Hardcore-Punker von Rise of the Northstar kommen mit ihrem Debütalbum im Gepäck aufs WFF. Dass "Welcame" als solches sogar für den Metal Hammer Award 2015 nominiert ist, sollte ein klarer Indikator dafür sein, dass man den sich diesen Auftritt besser nicht entgehen lassen sollte. Go for it! Protect ya chest!

### Nasty

Nach reichlich Tourtätigkeit und zwei Auftritten beim Impericon Festival kehren die Beatdown Ikonen von Nasty nach 2012 wieder aufs WFF zurück. Mit ihrem brandneuen Album "Shokka" bringen die Belgier den Geschmack der Anarchie nach Roitzschjora. Viel mehr gibt´s eigentlich nicht zu sagen: Just 4 dudes doing fucked up music for a fucked up world!

### Any Given Day

Die Deathcore/Djent-Kapelle Any Given Day machte in den letzten Monaten als Vorband von Caliban auf sich aufmerksam. Völlig zurecht schlug das Debütalbum der Gelsenkirchener nachhaltig ein. "My Longest Way Home" landete auf einem bemerkenswerten 28. Platz in den Albumcharts. Definitiv ein Must-See am letzten Festivaltag - The Beginning of the End.

Was? With Full Force XXII - Summer Open Air

Wann? 03.-05.Juli 2015

Wo? Flugplatz Roitzschjora

Infos & Tickets: www.withfullforce.de

Read 2867 times Last modified on 18/04/2017

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.