Sonorus 7 - Acid Pops

On: 15/01/2019

Sonorus7 veröffentlichen Debüt-Album „Acid Pops“

Die junge Synth-Pop-Formation mit den beiden Frontfrauen Liss Eulenherz und Clodi Korzin „Sonorus7“, welche 2018 den „Sonic Seducer Battle Of The Bands“ gewannen, veröffentlichen nun mit „Acid Pops“ ihr erstes Album. Wir haben reingehört:

Vorweg: Wir sind schon ein bisschen stolz und ganz objektiv vielleicht auch nicht. Aus Leipzig und unserem Freundeskreis ist eine Band hervor gegangen, die aktuell von Szenemagazinen und Musikkennern gefeiert wird: Sonorus7.

Nachdem die zwei Sängerinnen und Keyboarder Daniel im Februar 2018 beim Szene-Label „Danse Macabre Records“ ihren Vertrag unterzeichneten, begann die intensive Arbeit an „Acid Pops“. Clodi, Liss und Daniel präsentieren dem Hörer fast ein Jahr später ein absolut stimmiges Gesamtkonzept. Die Songs sind vielseitig – mal verträumt, mal melancholisch, mal treibend. Alle Tracks sind durchgehend tanzbar und zugleich auch kurzweilige Begleiter beim Autofahren oder einfach zum intensiven Hören und Abschalten auf dem Sofa. Die stilistischen Einflüsse reichen von futuristischem Electro-Pop bis hin zu vertrauten Melodiefolgen der 80er und frühen 90er Jahre. Dennoch schafft es die Platte, einem das Gefühl zu vermitteln, hier etwas völlig Neuartiges zu hören. Dass jeder Song einen eigenen Charakter hat, liegt an den spannenden Gastkünstlern, die "Acid Pops" unterstützt haben: Komplettiert wird die Scheibe mit Remixen von prominenten Acts wie Eisfabrik, Rabia Sorda, ES23 und weiteren Starts der Schwarzen Electroszene. 

Danse Macabre hat mit Sonorus7 einen Glücksgriff gemacht. Die erfahrenen Musiker sind Perfektionisten: Texte, Artwork, Musik, Mixes oder die Live-und Webauftritte oder Kostüme und Musikvideos scheinen wie aus einem Guss und passen ineinander. Live brechen Sonorus7 mit dem gewohnten Bild der klassischen „Mädchen-Electro-Band“: Hinter den beiden stimmlich absolut überzeugenden Mädels steht am Keyboard Daniel. Optisch auf den ersten Blick eher im Metal heimisch, glänzt er ebenfalls mit einer authentisch-sympathischen Bühnenpräsenz. Dass man Sonorus7 ihre Liebe zu ihren eigenen Songs abnimmt, zeigt nicht nur die überzeugende Liveperformance zwischen Emotionalität und Professionalität. Auch ein bis ins Detail durchdachtes visuelles Konzept, welches sich in Outfits, Licht und immer wieder neuen, überraschenden Showeffekten wiederfindet, macht einen Auftritt de Electrokombo zur willkommenen Abwechslung. Man sieht den Dreien an, das sie Spaß an ihrer Musik hat und lässt sich auch als Konzertbesuch von Clodi und Liss gern anstecken, bis man die eingängigen Lieder einfach mittanzt. 


Sonorus7_Iive3_2018_72dpi_rgb.jpg
Sonorus7 sind ein Newcomer, den man sich definitiv merken sollte. Das Debüt-Album „Acid Pops“ ist eine Platte, die jeder düster-elektrischen CD-Sammlung sehr gut steht und durchaus auch in das CD-Regal eines Depeche Mode- oder a-ha-Fans passen würde.

Für das Frühjahr 2019 kündigten Sonorus7 ein neues Musikvideo zum Titel „A New Tomorrow“ an, bundesweite Konzerte sind aktuell in Planung. Wir wünschen den Leipzigern viel Erfolg und bleiben dran!

Was? Debütalbum Acid Pops" von Sonorus7

Wo? Hier als MP3-Album für 7,99 € oder überall wo es Tonträger gibt

Mehr Infos unter www.sonorus7.com

Read 403 times Last modified on 15/01/2019

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.