schwarzePRESSE.de

24.01.2015 - 8 Darkflower Live Night @ Werk2

On: 02/01/2015

Maschinenmenschen, tanzt!

Auf einen ganz besonderen Abend lädt das DarkFlower zur DarkFlower Live Night ein. Zum 8. Mal gibt es elektronische Sounds vom Feinsten auf die Ohren. Da die angekündigten Bands eine Horde aus Menschen, Mensch-Maschinen und Cyborgs anlocken werden, muss die Halle D des Werk2 in Leipzig als Tanzarena herhalten.

Die fünf Einheizer des Abends, welche die Mensch- Maschinenherzen höher schlagen lassen, sind:

-          Spetsnatz
-          E-Craft
-          Jäger 90
-          Bodystyler
-          Der Hätzer

Den Anfang macht Der Hätzer ein düsteres, angenehm in den Körper kriechendes, musikalisches Nebenprojekt von Thoralf Dietrich. Dieser sollte allen Tanzwütigen bereits als Bandmitglied von Jäger 90 bekannt sein. Wer also erst ein wenig düster angeregt und später ein wenig gejagt werden möchte, sollte rechtzeitig in der Tanzarena im Werk2 erscheinen.

Nach der düsteren Aufwärmrunde heizen Bodystyler mit Ihrem sportlich, nach vorn gehenden, Sound ordentlich ein. Dies Band sollten sich Alle diejenigen anhören, die sich nicht immer zu ernst nehmen wollen und vor allem eines im Sinn haben – tanzen. Bodystyler machen auf erfrischende Art und Weise Laune. 

Alle die Jäger 90 noch nicht kennen (es sollten nicht allzu viele Leute, Maschinen, Cyborgs u.s.w. sein) können sich auf einen gewaltig pumpenden Sound mit vorrangig deutschem Gesang freuen. Jäger 90 animieren zum tanzen und durchdrehen bis die Gelenke (bzw. Scharniere) krachen. Es ist nicht zu erwarten, dass die Jäger Ihrem Publikum auch nur eine Minute zur Rast lassen. Vielmehr wird als Jagdmethode eine „Tanz-Treibjagd“ bevorzugt. Allen, die sich an Bands wie z.B. DAF erfreuen, sei Jäger 90 sehr ans Herz gelegt.

Für diejenigen im Publikum, die mehr auf harte, an Industrial angelehnte Sounds stehen, kommt mit E-Craft genau die richtige Band auf die Bühne. Zeit für Pärchentanz ist hier nicht. Die Jungs heizen derart ein, dass die Maschinenmenschen unter Euch froh sein werden, dass man im winterlichen Leipzig draußen abkühlen kann. E-Craft steht für harten, schnellen Sound und eine dominante männliche Stimme. Da die Männer schon fast 20 Jahre Musik machen, ist anzunehmen, dass Sie wissen wie man mit einem tanzwütigen Publikum umgeht.

Headliner an diesem Abend der elektronischen Urgewalten werden Spetsnaz aus Schweden sein. Es ist wohl eher unnötig dem Liebhaber klarer, harter elektronischer Musik zu erklären wer Spetsnaz ist oder wie diese Herren klingen. Es sei jedoch gesagt, dass der Sound definitiv Parallelen zu Bands wie Nitzer EBB, Front 242 oder DAF aufweist ohne dabei eine ganz eigene Note inne zu haben. Spetsnaz kombinieren sphärische Klänge, welche teils experimentell anmuten mit einer, zum Tanz auffordernden, Stimme. Die Band bleibt jedoch, auch nach kleinen experimentellen Ausflügen, Ihrer EBM-Linie treu und holt das Publikum zurück auf den Boden. Über die vielen Jahre, die die Band besteht, ist ein  abwechslungsreicher Sound entstanden.

Dieser Sound und die Musik der anderen Bands wird das Werk2 in ein pumpendes Getriebe verwandeln, in dem die Tänzer kleine Zahnräder sind, welche zu einer Einheit werden.

 

Spetsnaz:       https://www.facebook.com/pages/SPETSNAZ/23395943282

E-Craft:         http://www.e-craft.de/

                        https://de-de.facebook.com/E.Craft.Germany

Jäger 90:        http://www.jaeger90.com/

Bodystyler:    https://de-de.facebook.com/bodystyler

Hätzer:           https://de-de.facebook.com/pages/H%C3%A4tzer/188152508039913

                    

Tickets:

HardTickets: CULTON Lpz / EMP Shop Lpz

Online:           www.mawi-concert.de / www.darkflower-fashion.de / www.outofline.de /

                        www.eventim.de / www.ticketmaster.de

Gelesen 1691 mal Letzte Änderung am 02/01/2015

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.