Interview mit Toxic Flowers

On: 05/12/2012

Sowohl die Musikpresse als auch die Szenediscotheken langweilen ihre Gäste seit Jahren mit ihren selbstgezüchteten und hochgepushten Szenesuperstars.
Doch wenn man sich die Mühe macht und ein wenig auf die Suche geht, dann findet man zwischen Hausfrauenschlagergoth und Gruftitechno das ein oder andere musikalische Juwel.
Wenig überraschend ist die Tatsache, dass es sich dabei fast immer um Bands handelt, die von der Musikindustrie bislang unbeachtet blieben und somit noch ihre (im positiven Sinne) „Ecken und Kanten“ haben. So auch Toxic Flowers, eine Glam/Gothrockband aus Leipzig, die im folgenden Interview Rede und Antwort stand.

1. Toxic Flowers das sind Nils , Nico , Vincent und Asbath. Stellt euch doch mal kurz vor? Wie entstand die Idee zu Toxic Flowers? Wo habt ihr euch kennengelernt.

"Nils (Gitarre u. Gesang) begann mit der Band Toxic Flowers, die eigentlich als Soloprojekt geplant war, im Jahre 2008 .
Er spielte damals noch in einer anderen Band, die ihm aber musikalisch nicht so zugesagt hatte, denn für Nils war es wichtig das in der Musik Gefühl und Harmonie eine große Rolle spielen."

"Nico ist nicht nur der Bruder von Nils, sondern auch ein guter Begleiter der Band da sie schon seit geraumer Zeit zusammen Musik gemacht haben und musikalisch im Einklang sind."

"Vincent (Bass) ist erst im Jahr 2011 durch Empfehlung von Asbath (ehemaliger Schlagzeuger der Band) zur Band gestoßen."

"Flo (Keyboarder) haben wir über eine Anzeige im Internet kennengelernt. Er ist ein wichtiger Teil der
Band und ein hervorragender Musiker."


2. Neben der Bezeichnung Glam- bzw. Gothrock wird eure Musik stellenweise auch als Heartrock bezeichnet? Was kann man sich darunter vorstellen bzw. welche Merkmale zeichnet Heartrock aus?

"Unser Plan war eine Goth-Rock/Glam Band zu gründen, aber wir haben feststellen müssen das unsere Musik sich doch etwas anders entwickelt hat.
Wir konnten uns nicht genau einordnen und überlegten wo wir nun hingehörten.
Es gab ein paar Möglichkeiten aber wir merkten schnell, dass wir nicht wirklich einzuordnen sind.
Wir sind  zu dem Entschluss gekommen das wir etwas Neues machen und bezeichneten uns als Heart-Rock-Band, da unsere Texte und Melodien doch sehr traurig auf den Hörer wirken."


3. „Devil in my Heart“, „Herzleid“, „Before I die“ sind 3 der Songs von euch die den traurigen Aspekt der Liebe bzw. Abschied beinhalten. Warum ist es für euch bzw. auch im Musikbereich allgemein häufig der Fall, dass sich der negativen Seite der Gefühlswelt gewidmet wird anstatt der positiven?

Nils: "Ich denke ich kann nicht für alle in der Band sprechen aber Gefühle und Musik sind für mich untrennbar da ich selbst ein sehr gefühlvoller Mensch bin.
Ich möchte damit nicht sagen das ich immer negativ oder traurig bin,nein, ich möchte nur sagen das ich Gefühle (nicht nur meine eigenen) mit der Musik kombiniere. Aber natürlich ist nicht jedes Gefühl böse und macht uns traurig. Es gibt immer Höhen und Tiefen und auch ein schwerer Lebensabschnitt geht zuende und wer weiß schon welches Glück dahinter wartet?"


4. Schaut man sich eure Videos an liest man hinter den Titeln oft die Namen bekannter Bands. So geschehen bei Before I die (Negative) und Herzleid (End of Green). Als ich dich, Nils zum ersten Mal sah, erinnerte mich dein Styling auch ein wenig an Michelle Darkness von End of Green. In welchem bezug steht eure Musik zu der von den genannten Bands? Habt ihr musikalische Vorbilder?

Nils: "Sicher sind das große und hervorragende Bands aber um ehrlich zu sein hat man hinter unseren Songs den Namen größerer Bands gesetzt um mehr Aufrufe zu bekommen da es doch schwer ist sich selber zu promoten XD
Ich muss zugeben das diese Bands auch Einfluss in meinem Leben haben, aber ich kann nicht genau sagen ob diese Bands uns beeinflussen da ich schon immer selber gefühlvolle Musik geschrieben hab ,auch wenn es nur für mich alleine war."


5. Nils du hast eine Zeit lang Bass bei Winterspring gespielt. Kannst du gewisse Erfahrungen die du dort gesammelt hast auch bei Toxic Flowers einbringen oder lässt sich beides nur schwer miteinander vergleichen?

"Die Zeit bei "Winterspring" hat mir persönlich sehr viel Freude bereitet da wir doch sehr oft auf der Bühne standen und auch alle sehr gute Freunde waren.
Sicherlich hat mir das auch noch mal einen Ruck gegeben endlich mit Toxic Flowers weiterzumachen und auch musikalisch weiterzudenken da die Musik von Rain Dusky (Sänger bei Winterspring) wie ein Ohrwurm in den Ohren hängt."


6. 5 Lieder + eine zusätzliche Akustikversion von Herzleid sind fertig. Das ist die ideale Anzahl an Songs für eine erste EP. Wann darf der geneigte Hörer damit rechnen?

"Es sollte schon lange eine CD erscheinen aber diese wurde immer wieder verschoben, da es finanziell bei uns doch sehr knapp aussieht. Wir geben uns Mühe und denken, dass wir bis Ende 2013 etwas schaffen. Zumindest hoffen wir das!"


7. Ende Oktober ist euer Drummer Asbath überraschend ausgestiegenen. Habt ihr schon einen Ersatz gefunden? Was muss jemand persönlich und musikalisch mitbringen um den Platz an den Drums bei Toxic Flowers einnehmen zu können?

"Der Ausstieg von Asbath war für uns nicht so leicht, da wir schon Pläne hatten, die wir jetzt wahrscheinlich nicht wahrnehmen können.
Wir suchen noch immer einen Drummer. Er sollte sein Instrument beherrschen und zuverlässig sein.Wir hoffen das wir schnell einen Ersatz finden."


8. Wie sehen derzeit eure Konzertpläne aus? Darf man sich demnächst auf einen Liveauftritt freuen?

"Wie schon gesagt, wir haben schon Pläne aber das wird derzeit schwierig für uns.
Natürlich könnten wir das Schlagzeug auch programmieren... ;)
Lasst euch einfach überraschen."



Wer jetzt neugierig geworden ist kann sich auf folgenden Seiten einen eigenen musikalischen Eindruck verschaffen. Aber Vorsicht: Hinter den Songs lauert der ein oder andere Ohrwurm auf den unschuldigen Hörer.

Facebook: http://www.facebook.com/home.php#!/pages/toxic-flowers/158232454251056?fref=ts

Myspace: http://de.myspace.com/toxicflowers666

 

Interview/Text: Sascha R.

 

Read 3126 times Last modified on 07/12/2012

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.