schwarzePRESSE.de

Und 2017 so? Ein Blick in die Zukunft... Empfehlung

On: 03/01/2017

 

Liebe LeserInnen, VeranstalterInnen, MusikerInnen und Festivalcrews,

2016 war ein ereignisreiches Jahr, wir haben tolle Konzerte gesehen und konnten wunderbare Fotos und Eindrücke mit euch teilen. Auf den Festivals Deutschlands waren wir ein kleiner Teil des großen Ganzen und haben alle gemeinsam wieder einmal gezeigt, dass - so schwarz und düster eine Szene anmuten mag - Vielfalt und Gemeinschaft für uns mindestens genauso viel zählt wie die Note eines jeden unserer Lieblingssongs. DANKE DAFÜR!
Wir freuen uns auf 2017 mit allem was da kommt und wünschen allen Partnern, Freunden und oben genannten ein FRIEDLICHES, GESUNDES und SCHÖNES 2017 mit viel FREUDE, GLÜCK und wenn wir schon einmal dabei sind, TOLLEM WETTER!

Was steht denn 2017 eigentlich so an?

Unsere Lieblingsfestivals hatten prall gefüllte Adventskalender!

Das e-only Fetival am 18.02.2017 startet mit Welle Erdball, Diorama oder Orange Sector ins Jahr.

Das Wave Gotik Treffen lockt euch an Pfingsten (02.-05. Juni) zu uns nach Leipzig mit Skinny Puppy, Klangstabil, Black Nail Cabaret, The Mission oder Aeon Sable.

Das With Full Force (22.-24. Juni) zieht nach Ferropolis um (wunderbar, packt die Badehose und Fotoapperate ein!) und liefert mit In Flames, Ministry, Airbourne, Architects, Apocalyptica, Sepultura, Terror, Madball und Callejon (aber auch Elsterglanz, Emil Bulls, Deez Nuts, den Kassierern, Nasty oder Combichrist) ein hammer Brett und das eindeutig fetteste Line-Up Ostdeutschlands. 

Das In Flammen Open Air (06.-08. Juli) aus Torgau holt Primordial, Venom, Brujeria, Mantar, Malignant Tumour, Sabiendas und viele weitere Black und Death Metal Bands in die Stadt an der Elbe.

Das Wacken Open Air (vom 3. - 5. August) in und mit Wacken bietet zum Beispiel mit Volbeat, Alice Cooper, Amon Amarth, der Jubiläumsshow von Apocalyptica, Avantasia, British Lion, Europe, Dog Eat Dog, Heaven Shall Burn, ASP, J.B.O., Kreator, Megadeth, Laguna Coil, Paradise Lost, Status Quo, Walls of Jericho oder Turbonegro wie immer die größte Vielfalt.

Das Summer Breeze Open Air (16.-19. August) hat bisher unter Anderem Megadeth, Kreator, Wintersun, Eluveitie, Amon Amarth, Amorphis, Children Of Bodom, Black Label Society, August Burns Red, Hatebreed, Obituary, Primal Fear, Terror, Sonata Arctica, In Extremo und viele weitere Metalgrößen bestätigt.

Die Nocturnal Culture Night (NCN, vom 08. bis 10. September) fährt Lebanon Hanover, Sigue Sigue Sputnik electronic und Me The Tiger auf, hält sich mit weiteren Bestätigungen aber noch bedeckt.

Natürlich gibt 2017 auch wieder eine Menge Konzerte, unter Anderem folgende LEGENDEN live:

Black Sabbath können nicht genug haben und spielen im Januar noch ein letztes mal in Deutschland (Köln).

30. Mai Aerosmith-Abschiedstournee Aero-Vederci in Berlin.

Außerdem im Mai: Kiss in Deutschland (leider bisher keine Ost-Termine)

Es gibt im Juni noch Karten für Depeche Mode, da Leipzig ausverkauft ist könnt ihr noch nach Dresden oder Hannover.

Guns'n'Roses machen's unter Anderem in Prag und Hannover, und zwar im Juni.

Manowar gehen ebenso auf Abschiedtournee und kommen im November zum Beispiel nach Berlin und Erfurt.

Zudem warten wir gespannt auf Termine von und mit Metallica (neues Album ist bereits erschienen), die sich im Februar zumindest mal in Dänemark sehen lassen.

Lasst uns in 2017 mindestens genauso viel Spaß haben wie im letzten Jahr! Let's stay heavy - eure Schwarze Presse!

 

 

Gelesen 576 mal Letzte Änderung am 18/04/2017

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.