schwarzePRESSE.de

Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 258
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 254

Konzert Vorberichte

Konzert Vorberichte (199)

Der größte Coup der jüngeren Rockgeschichte

AXL/DC als Verbindung zweier Giganten live in Leipzig

Was für ein Aufschrei ging durch die Rockwelt, als AC/DC verkündeten, dass Axl Rose (Guns’n’Roses) die aktuelle Tour als Sänger begleitet. Gehasst wurde die Entscheidung von denen, die den unter Hörverlust leidenden Brian Johnson (seit 1980 Sänger bei AC/DC) als unerreichbare Ikone sehen.  Geliebt wurde sie von denen, die AXL/DC als „Frankenstein“ des Rock’n’Roll (Zitat aus „Die Welt)  erleben, als Verschmelzung zweier Giganten. Was nicht in den Hintergrund treten sollte, ist das Highlight AC/DC an sich, die seit sage und schreibe 42 Jahren die Arenen dieser Welt bespielen und mit dem "Back in Black"-Album oder Songs wie "Highway To Hell" oder "TNT" ganze Generationen prägten. Die Band ist eine der erfolgreichsten Hard’n’Heavy-Bands überhaupt und hat mehr als 200 Millionen Alben verkauft  - das ist, als wenn jeder Einwohner Brasiliens eine CD von ihnen im Schrank hätte. Lead-Gitarrist Angus Young kann nicht nur über zahlreiche Umbesetzungen ein Lied singen, er weiß auch wie schwer es ist, einen neuen Sänger an seiner Seite zu etablieren. So fiel es 1980 nach Bon Scotts Tod auch Brian Johnson erst schwer, die Fans zu erobern. Nun absolvieren AC/DC den Europateil der Rock-Or-Bust-Tournee als einen der gigantischsten Coups der neueren Rockgeschichte. Und ehrlich, Axls Stimme passt nicht nur sehr gut zu den Aussie-Rockern, sie hält auch ohne große Heiserkeit längere Konzerte durch, als Johnsons. Liebe Rockveteranen, wischt euch den Schaum vom Mund, denn, liebe Kinder, Väter und Rockfreunde: Wer diese Tour verpasst, ist selbst Schuld!

Was? AC/DC mit Sänger Axl Rose

Wann? 01.06.2016 ab 18 Uhr

Wo? Arena Leipzig

Infos und Tickets an allen bekannten VVK


Leipzig empfängt die dunkelbunte Welt zum Wave-Gotik-Treffen

25-jähriges WGT-Jubiläum zu Pfingsten

 

Alljährlich putzen sich die Leipziger heraus, um die schwarze Szene mit all ihren Subkulturen in der aufgeschlossenen Metropole Sachsens zu begrüßen. Für viele sicher einer der Höhepunkte des Jahres! Denn beliebt ist das Treffen nicht nur unter Szenegängern vom ganzen Erdball sondern über die Zeit auch fest im Herzen der Leipziger verankert. Mit mehr als 20.000 Anhängern und Besuchern wird in diesem Jahr bei dem, in seiner Art und Größe, weltweit einmaligen Treffen gerechnet.

Unzählige Bühnen und ein Potpourri verschiedenster Künstler! Vom Pre-Opening am Donnerstagabend bis in die frühen Morgenstunden des Dienstags lassen 200 Bands und Künstler die Hallen und Freiluftbühnen beben, während außergewöhnliche Artisten, szenebekannte Händler und die traditionelle Handwerkerschaft neugierige Blicke auf sich ziehen. Beim Ohrenschmaus von Gothic-Metal über Synthie-Pop bis hin zu Industrial und vielem mehr bleiben kaum Wünsche offen. Für staunende Augen sorgen Schmiede, Wikinger oder Feuerkünstler und um hungrige Mägen und durstige Kehlen kümmern sich Bäcker, Grillmeister oder Kelterer. Mit dem prall gefüllten Veranstaltungsplan versuchen die Organisatoren stets, dem vielfältigen Charakter der Szene gerecht zu werden. Konzerte, Partys, Lesungen, Ausstellungen und Führungen gehen dabei Hand in Hand.

Wie jedes Jahr ziehen sich die sehenswürdigen Veranstaltungsstätten wie eine schwarze Perlenkette an rund 50 Orten durch die gesamte Stadt. Mittelpunkt bildet dabei nicht nur das bei Markkleeberg gelegene agra-Gelände als Konzertgelände mit Markthalle, Szenecafé und Zeltplatz sondern auch das Heidnische Dorf am Torhaus Dölitz oder der mittelalterliche Wonnemond-Markt auf der im Zentrum befindlichen, ehemaligen Stadtbefestigung – der Moritzbastei. Unter freiem Himmel finden auch Treffen in Parks wie bspw. das Viktorianische Picknick, das SteampunkTreffen oder Führungen auf dem Südfriedhof statt. Szene-Lokale, Clubs und Bars wie das Darkflower, das 4Rooms oder die Sixtina sorgen für eine vertraut düstere Atmosphäre. Und Klassiker wie das Völkerschlachtdenkmal mit seiner Ruhmeshalle, der Kohlrabizirkus mit den architektonisch einprägsamen Kuppelhallen oder der nostalgische Charme des Volkspalasts fehlen ebenso nicht. Auch wundervolle klassische Musik gehört erneut zum WGT-Programm, darunter Wagner-Opern, Kammermusik, Orgelkonzerte und Mozarts Requiem als Ballett. Bram Stokers „Dracula“ wird als Musical zu erleben sein.

 

Als Sahnehäubchen – aber durchaus in der Szene nicht unumstritten – wird das 25-jährige WGT-Jubiläum am Donnerstag mit einer großen Eröffnungsfeier im Freizeitpark „BELANTIS“ im Süden der Messestadt gekrönt. Bis Mitternacht stehen an diesem Tag sämtliche Fahrgeschäfte für abenteuerliche Ausflüge durch die Nacht zur Verfügung. Begleitet wird das Treiben zu späterer Stunde von Leipziger Szene-Veteranen der ersten Stunde, unter ihnen auch die beiden Gründer des WGT, Michael Brunner und Sandro Standhaft als DJ-Team „Moonchild“, die mit Hörgenuss für jeden Geschmack aufwarten. Für strahlende Augen wird zudem ein Eröffnungsfeuerwerk sorgen und auch mit weiteren Überraschungen ist zu rechnen.

 

Wer sich bis dahin die Vorfreude auf das dunkelbunte Treiben versüßen möchte, sollte sich die Sonderausstellung „Leipzig in Schwarz“ im Stadtgeschichtlichen Museum nicht entgehen lassen! Dort erfährt man nicht nur Wissenswertes über die Geburtsstunde des Events, sondern auch die facettenreichen Geschichten seiner Besucher.

 

(Text: Maria K.)

 

Was? 25. Wave-Gotik-Treffen 
Wann? 13.05.2016 bis 16.05.2016
Wo? Leipzig
Tickets?

 

4-Tageskarte für alle Veranstaltungen im Rahmen des 25. Wave-Gotik-Treffens Pfingsten 2016 zu 120,- €im Vorverkauf (inkl. VVK-Gebühr). Die Veranstaltungskarte beinhaltet die Fahrtberechtigung für Nahverkehrsmittel(Straßenbahn, Busse, S-Bahn der MDV-Zone 110) vom 13.Mai, 08:00 Uhr - 17.Mai, 12:00 Uhr (ohne Sonderlinien).

 

4-Tageskarte + Obsorgekarte zu 145,- € (inkl. VVK-Gebühr) mit folgendem Leistungspaket:

· Zeltplatznutzung auf dem Treffenzeltplatz

· „Pfingstbote“ – das ausführliche Treffen-Programmbuch

 

Ohne Obsorge-Karte sind das Betreten und die Nutzung des Treffenzeltplatzes nicht möglich. Die Obsorge-Karte gilt nur in Verbindung mit einer Treffen-Veranstaltungskarte.

 

Parken: Für das Parken auf dem Treffengelände ist eine Parkvignette zu 15,- € (inkl. VVK-Gebühr) für den gesamten Treffen-Zeitraum erforderlich. Ohne Parkvignette ist das Parken auf dem Treffengelände (agra-Treffenpark) nicht möglich.

 

Tickets und Infos unter:

 

· http://www.wave-gotik-treffen.de/

 

· www.facebook.com/WaveGotikTreffen

 

· Infotelefon: 0341-2120862


Bisher bestätigte Künstler (Stand 04/2016): Aesthetic Perfection (USA) Amber Asylum (USA) Amnistia (D) And Also The Trees (GB) Angelic Foe (S) Artwork (D) Aurelio Voltaire (USA) Autumnal (E) Árnica (E) Backworld (USA) Balzac (J) Banane Metalik (F) Bestial Mouths (USA) Bifröst (A) Biomekkanik (S) Black Moon Secret (D) Blitzmaschine (D) Chainreactor (D) Christ Vs. Warhol (USA) Christine Plays Viola (I) Cinema Strange (USA) Coppelius (D) Crematory (D) Cult Club (D) Culture Kultür (E) Cultus Ferox (D) Dark Fortress (D) Darkhaus (D/USA) Darkher (GB) Das Ich (D) Dernière Volonté (F) Destin Fragile (S) Deutsch Nepal (S) Diary Of Dreams (D) Die Krupps (D) Die Wilde Jagd (D) Diodati (D) Dirk Ivens (B) Dornenreich (A) Drangsal (D) Endless Asylum (E) Enslaved (N) Eric Fish And Friends (D) Estampie (D) Faun (D) Gernotshagen (D) Girls Under Glass (D) Golden Apes (D) Gothminister (N) Grausame Töchter (D) Hante. (F) Har Belex (E) Harpyie (D) Haujobb (D) In The Nursery (GB) Irdorath (BY) Irfan (BG) James Rays Gangwar (GB) Jessica93 (F) Joachim Witt (D) Kari Rueslåtten (N) Kauan (RUS) Kirsten Morrison (GB) Kommando (D) Korpiklaani (FIN) Krayenzeit (D) Kuroshio (FIN) Kyoll (D) Lacrimosa (CH) Lament (D) Last Leaf Down (CH) Leather Strip (DK) Leaves' Eyes (D/N) Legend (IS) Lene Lovich Band (USA) Lord Of The Lost (D) Machinista (S) Maschinenkrieger KR52 vs. DISRAPTOR (D) Mesh (GB) My Dying Bride (GB) Näo (F) Nekromantix (DK) Neuroticfish (D) Nordvargr (S) Nullvektor (D) One I Cinema (D) Orange Sector (D) Other Day (D) Patenbrigade Wolff (D) Peter Murphy (GB) Peter Yates (GB) Pink Turns Blue (D) Plastic Noise Experience (D) Position Parallèle (F) Pride And Fall (N) Psilocybe Larvae (RUS) Reaper (D) Roger Rotor (CH) Ruined Conflict (USA) Saeldes Sanc & Ernst Horn (D) Sangre De Muerdago (E) Schöngeist (D) Schwarzer Engel (D) Siechtum (D) Signal Aout 42 (B) Sigue Sigue Sputnik (GB) Skálmöld (IS) Solar Fake (D) Somatic Responses (GB) Sonar (B) Suicide Commando (B) Sunset Wings (RUS) Supersimmetria (D) Tanz Ohne Musik (RO) Te/DIS (D) The Aerdt (D) The Angina Pectoris (D) The Deadfly Ensemble (USA) The Fright (D) The House Of Usher (D) The Legendary Pink Dots (NL) The Protagonist (S) The Underground Youth (GB) The Visit (CDN) Thorofon (D) Tragic Black (USA) Treha Sektori (F) Triarii (D) Trollfest (N) Ultranoire (H) Unzucht (D) Valhall (S) Velvet Acid Christ (USA) Versengold (D) Winter Severity Index (I) Winterkälte (D) Xeno & Oaklander (USA) XTR Human (D)

 

 

 

Let's wave goodbye

Black Sabbath-Abschiedstournee führt Fans nach Berlin 

He is the fucking prince of fucking darkness and he wants more bubbles!

Ozzy Osbourne war in den letzten Jahren vor allem alleine auf Tour und begeisterte mit Spaß auf der Bühne, seiner unnachahmlichen Stimme und einer tollen Show. Dennoch: Die Ozzy Osbourne und Friends-Shows kamen nur zustande, weil Ozzy erneut Black Sabbath verlassen wollte. Nach fünf Jahrzehnten betritt er nun ein letztes Mal mit seinen Kollegen Tommy Iommi und Geezer Butler die Bühne. Mit der „The End“ Tour treten die Mitbegründer des Metal, die sagenumwobenen Black Sabbath vor ihr Publikum, wollen ein letztes Mal Hits wie „Paranoid“, „War Pigs“, „Black Sabbath“, „Children Of The Grave“ oder „Iron Man“ spielen und das nur in einer deutschen Stadt: Berlin.

Wahrlich beständig war Black Sabbath in ihrer Geschichte nie. Als „Earth“ starteten die drei Musiker mit Bill Ward nach der Weiterentwicklung ihrer Schülerband Polka Tulk Blues Band.  Aus Blues und Jazz wurde schnell die Musik, die Menschen das Fürchten lernen sollte. Schon die zweite LP „Paranoid“ schrieb Rockgeschichte, nicht zuletzt aufgrund des ekstatischen Gesangs von Ozzy Osbourne. Es folgen spektakuläre Jahre, der Austritt von Ozzy Osbourne und die als „The Dio Years“ bekannte Zeit, in denen Ronny James Dio mit Black Sabbath Heavy Metal-Geschichte schrieb. Interne Querelen und die Trennung von Dio konnten auch nicht von Deep-Purple-Sänger Ian Gillan und einem Auftritt von Black Sabbath mit Ozzy Osbourne in den 80ern gerettet werden. Weitere Umbesetzungen, die Wiedervereinigung mit Dio und die Schaffensperiode rund um „Heaven and Hell“ konnten Black Sabbath schließlich aber in den Rockolymp zurück schießen, die „Heaven and Hell“-Tour krönte das Comeback, bis Dio 2010 an Krebs verstarb. Seit 2012 ist nun die Urbesetzung ohne Bill Ward wieder zusammen. Eine Grammy-Auszeichnung und eine erfolgreiche Tournee wurde durch Iommis Krebsbehandlung und Sharon Osbournes Kommentar getrübt, Ozzy würde Black Sabbath „Lebewohl“ sagen. Mit der Vorband Rival Sons steht nun der vermutlich wirklich letzte Paukenschlag an. Wir sind erschüttert und erregt zugleich, fühlen uns melancholisch und euphorisch und wünschen uns einen würdigen Abschied von den Helden unserer Mütter und Väter, von unseren Legenden und damit der Band, die unsere Helden und uns nachhaltig beeinflusste. Danke, Black Sabbath!

Was? Black Sabbath „The End“-Tour

Wann? 08. Juni 2016, 19 Uhr

Wo? Waldbühne Berlin

Infos und Tickets unter facebook.com/BlackSabbath

Ein Konzert wie eine Konstante

Northern Lite und Sono präsentieren neue Alben live

Eine riesige Party, immer wieder ein Konzerthighlight und ein Garant für wunde Füße: Northern Lite und Sono sind wieder gemeinsam auf Tour und stehen beide für Elektropop mit Gitarren und Ohrwurmgarantie.

„Shuffle Play“ heißt das neue und elfte Album von Album von Northern Lite und wechselt zwischen düsterer und euphorischer Stimmung ab. Das Leben des Künstlers mit seinen Ups and Downs berichtet seine Geschichte auch von Coversongs wie „Staring at the sun“, Clocks oder „I See Darkness“. Auch wenn Northern Lite sich nicht neu erfinden: Sie bringen Leidenschaft auf Silberlinge und in ein paar Tagen auch auf die Bühne im Täubchenthal!

„Backyard Opera“ ist das siebte Album von Sono und bringt mehr Klavierklänge statt Gitarrenriffs, dafür aber starke Beat und sauber durchdachte Songs ins Ohr. „Supersonic“ war ein erster Vorgeschmack auf das, was uns im April auf der Tour erwartet: Exzellentes Songwriting, liebevoll gemachte Musik und drei starke Musiker, die alle preisverdächtig gute Musik machen.

Es ist ein wahres Geschenk, dass Northern Lite auf der „Shuffle Play“-Tour wieder Sono im Gepäck haben. Die Kombi ist ein Brett, die Location toll und unsere Stimmen jetzt schon heiser!

P.S.: DJ Lennart A. Salomon von Sono beglückt uns nach dem Konzert mit einem DJ-Set im Dark Flower in der Hainstraße!

Was? Northern Lite „Shuffle Play Tour, Support: Sono

Wann? 2. April 2016, Einlass 20 Uhr, Start 21 Uhr

Wo? Täubchenthal Leipzig

Infos und Tickets unter facebook.com/NorthernLiteBand

Neuer Ohrenschmaus für Düsterrocker und Metalfreunde

Tour und Debütalbum von „Canterra“ stehen in den Startlöchern

Foto: Andraj Sonnenkalb

 

Die Musikwelt ist um eine kreative Perle reicher! Die Leipziger Gothic-Metal-Band “Canterra“ (vormals “Avatar”) schlägt ein neues Bandkapitel auf und kehrt mit ihrem Debütalbum „First Escape“ (Release: 19.02.) zurück auf die Bühne!

Musikalisch lassen die charismatische Sängerin Korinna und ihre energiegeladenen Jungs Harry (Gitarre), Hannes (Gitarre), Tom (Bass) und Max (Schlagzeug) im neuen musikalischen Gewand nichts anbrennen! Von einprägsamen Gitarrenriffs und dominanten, metallischen Klangteppichen bis hin zu schwereloser, sanftmütiger Harmonie jonglieren sie mit der Magie der Musik und beeindrucken durch rhythmische und gesangliche Vielfältigkeit. 

Im Februar touren die Leipziger Musiker als Support des langjährigen, alternativen Musikprojekts “Lacrimosa“ durchs Land. Die deutschsprachige Band um Gründer Tilo Wolff vereint symphonische, rockige sowie klassische Stile und kann auf unzählige Chartplatzierungen und weltweite Tourneen zurückblicken. 

Bis zum Tourstart Mitte Februar verbleiben nur noch wenige Tage! Bereits JETZT liefert jedoch das Pre-Listening zur neuen Platte von “Canterra“ einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Zuhörer im neuen Album und auf den Konzerten erwarten dürfen: http://canterra.de/exclusive-pre-listening

Wer sich diesen musikalischen Zauber nicht entgehen lassen möchte, sollte sich die Tourtermine als Schmankerl dick im Kalender anstreichen. Die Schwarze Presse wird für euch die Eindrücke vom Konzert in Leipzig festhalten und exklusiv aus einem Interview mit “Canterra“ berichten!

// Text: Maria K. 

//Fotos: Andraj Sonnenkalb

Wer?              Lacrimosa & Special Guest Canterra

Wann?           21.02.2016, 20 Uhr

Wo?                Werk 2, Leipzig

 Tickets und Infos an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter:

http://canterra.de/

http://lacrimosa.ch/

Termine der “Unterwelt-Tour” 2016

 

Highlight nach 20 Jahren

The Cure kehren 2016 nach Leipzig zurück

In den vergangenen 7 Jahren spielte die Band einige hoch gehandelte Shows in London und war Headliner der größten Europäischen Musikfestivals wie Roskilde, Werchter, Reading & Leeds, Pinkpop, Hurricane & Southside, Paleo, Vieilles Charrues, BBK, Belfort, Optimus Alive!, Primavera, Frequency, Electric Picnic und Bestival… Bei der „THE CURE TOUR 2016“ werden Robert Smith (voice/guitar), Simon Gallup (bass), Jason Cooper (drums), Roger O’Donnell (keys) und Reeves Gabrels (guitar) ihre Fans auf Entdeckungsreise durch den Cure-Katalog der letzten 37 Jahre nehmen, werden Hits, Raritäten und Lieblingssongs und sogar bisher unveröffentlichtes Material präsentieren – natürlich in einer nagelneuen Bühnenproduktion, die verspricht, eine DER Shows des Jahres 2016 zu werden! Als Supportband bei der Europa-Tour sind die schottischen Post-Rocker The Twilight Sad mit dabei. (Text: Trinity Music)

Was? The Cure + The Twilight Sad

Wann? 8. November 2016

Wo? Arena Leipzig

Infos unter http://trinitymusic.de/events/berlin/the-cure

25 Jahre Lacrimosa: Nach Albumveröffentlichung nun UnterWelt-Welttournee

Neben China und Südamerika kommt auch Deutschland in den Genuss

Kaum zu zählen sind die Stunden, die ich während des letzten Jahres in Besprechungen, in Flugzeugen und in Studios verbrachte, in denen wir gemeinsam gekämpft oder ich alleine gerungen habe und in denen immer ein Tag vor Augen stand: der 06. November 2015!
Heute ist es soweit, geniesst unser neues Album „Hoffnung“!
(Text: Tilo Wolf)

Gemeinsam mit Album kündigen Lacrimosa eine Welttournee an, die auch zahlreiche Termine in Deutschland umfasst.

Was? Lacrimosa live

Wann und wo? u.A. 18.02. Berlin, 19.02. Magdeburg, 20.02. Magdeburg, 21.02. Leipzig (Werk II)

Infos und Tickets unter www.lacrimosa.ch

 

 

Festivalshows: 

06.09.2015  D  Deutzen - Kulturpark  "NCN"  Nocturnal Culture Night

26.12.2015  BEL  Waregem - Expo   "Dark X-Mas Show - The Invitation Reunion Festival"

 

DIE UNSTERBLICHEN - Live Release Tour 2015

19.11.2015  D  Potsdam - Waschhaus Arena               Tickets         VIP-Tickets

20.11.2015  D  Zwickau - Club Seilerstrasse                 Tickets          VIP-Tickets 

04.12.2015  D  Kaiserslautern - Kammgarn                  Tickets         VIP-Tickets

05.12.2015  D  Leipzig - Theaterfabrik                        Tickets         VIP-Tickets

10.12.2015  D  Würzburg - Posthalle                          Tickets          VIP-Tickets

11.12.2015  D  Ingolstadt - Eventhalle Westpark          Tickets         VIP-Tickets

12.12.2015  D  Erfurt - From Hell                                Tickets          VIP-Tickets

 

 

 

 

 

 

Nightwish – Endless Forms Most Beautiful – Europa-Tour 2015

Special Guests: Amorphis & Arch Enemy

Ein Abend, eine Bühne, dreifach nordische Metal-Power! Nightwish lassen die Hallen beben und holen sich dabei tatkräftige Unterstützung von ihren finnischen Landsleuten Amorphis und den schwedischen Nachbarn Arch Enemy!

Vier Jahre ist es mittlerweile her, als die finnische Symphonic-Metal-Formation Nightwish mit ihrem Projekt Imaginaerum nicht nur die Veröffentlichung ihres orchestral geprägten Konzept-Albums (2011) sondern auch die Produktion des gleichnamigen Fantasy-Films (2012) ankündigte. Bereits mit der ersten Single-Auskopplung Storytime stürmten die Skandinavier die Charts, gefolgt von Platin- und Goldauszeichnungen für ihr episches Album und einer ereignisreichen Welttournee mit Film-Premiere in Helsinki. Nach der Trennung von Anette Olzon, die seit 2007 die frühere Sängerin und Gründungsmitglied Tarja Turunen ersetzte, holten sich die Jungs 2012 kurzerhand ihre frühere Freundin und After Forever Lead-Sängerin Floor Jansen ins Boot. Mit frischem Wind setzten die Musiker schließlich ihre Tournee fort und widmeten ihre Energie weiteren Live-Auftritten und Dokumentationen.

In den Regalen der Plattenläden blieb es jedoch unverhältnismäßig lange ruhig. Erst im März dieses Jahres veröffentlichte die Band ihr achtes und zugleich erstes Studio-Album mit der niederländischen Sängerin Floor Jansen. Für Endless Forms Most Beautiful (2015) ließen sich die Musiker von dem für seine Evolutionstheorie bekannten Naturwissenschaftler Charles Darwin inspirieren. An sein Buch On the Origin of Species lehnten sie nicht nur den Titel des neuen Album sondern auch dessen Inhalt an:

“There is a grandeur in this view of life, with its several powers, having been originally breathed into a few forms or into one; and that, whilst this planet has gone cycling on according to the fixed law of gravity, from so simple a beginning endless forms most beautiful and most wonderful have been, and are being, evolved.” (Charles Darwin)

Die Single Élan lieferte im Februar bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Fans im neuen Album erwarten durften: „[…]The underlying theme of the song is nothing less than the meaning of life, which can be something different for all of us. […]” (Tuomas Holopainen, Keyboard). Mit dem zugehörigen Videoclip führen die Bandmitglieder den Zuschauer dabei auf eine Reise durch zahlreiche, teils verlassene Orte ihrer finnischen Heimat und sorgen damit für erwartungsgemäß mystische Stimmung. Von dumpf-rasender Dominanz hin zu sanftmütiger Harmonie bietet das Gesamtwerk gewohnt melodische Vielfalt. Ein Highlight liefert zudem der letzte Track des Albums: mit sagenhaften 24 Minuten ist The Greatest Show On Earth der bis dato längste Song der Bandgeschichte!

Support erhalten die Musiker von den nicht weniger bekannten Metallern Amorphis. Die ursprünglich dem Death-Metal entstammende Band aus Finnland kann in ihrem 25-jährigen Bestehen mittlerweile auf zwölf Studioalben zurückblicken. Das erst im September erschienene Werk Under the Red Cloud (2015) zeigt als Spiegel künstlerischen Schaffens erneut charakteristische Züge der Band. Thematisch befassen sich die nahezu spirituellen Lyrics der neuen Platte mit Naturphänomenen, menschlicher Psyche und höheren Mächten, die von einprägsamen Gitarrenriffs mit gutturalem Gesang hin zu balladenähnlichen Passagen in dynamischer Instrumentierung umwoben sind.

Und als ob diese beiden musikalischen Perlen dem Freudentaumel nicht schon genug zuspielen, reihen sich auch Arch Enemy in das Line Up der Tour ein. Mit ihrem letzten Album War Eternal (2014) schlagen die Death-Metal-Mitglieder um die neue kanadische Sängerin Alissa White-Gluz ein weiteres Kapitel Bandgeschichte auf. Rasantes Gitarrenschreddern und Schlagzeuggewitter gepaart mit luftraubendem Growling. Die beste Gelegenheit, um den Nacken mit fliegendem Haar kreisen zu lassen.

Mit ihrem prall gefüllten Konzert- und Festivalplan haben es Floor Jansen und ihre Jungs von Nightwish dieses Jahr bereits ordentlich krachen lassen. Nicht weniger vielversprechend lässt der Ohrenschmaus zusammen mit Amorphis und Arch Enemy anklingen. Wer sich diese musikalische Spitzenklasse nicht entgehen lassen möchte, sollte sich den 14.12. in Leipzig als vorweihnachtliches Schmankerl dick im Kalender anstreichen. Neben Berlin (15.12.) ist es der letzte deutsche Termin der Tour! Weitere Konzerte folgen 2016 in Australien, Asien und Nordamerika.

(Text: Maria K.)

Wer? Nightwish mit Amorphis & Arch Enemy

Wann? 14.12.2015, 19 Uhr

Wo? Arena Leipzig

Tickets? ab 49,52 € (Stehplatz); ab 56,42 € (Sitzplatz)

Tickets und Infos an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter: http://nightwish.com/de http://amorphis.net/ http://www.archenemy.net

Tour Dates 2015 – Europa-Tour – Endless Forms Most Beautiful

16.11.2015 Kopenhagen (DK)
18.11.2015 Hamburg (D)
19.11.2015 Amsterdam (NL)
20.11.2015 Amsterdam (NL)
21.11.2015 Oberhausen (D)
23.11.2015 Lyon (F)
25.11.2015 Paris (F)
26.11.2015 Toulouse (F)
28.11.2015 Basel (CH)
29.11.2015 Bologna (I)
01.12.2015 München (D)
03.12.2015 Stuttgart (D)
04.12.2015 Frankfurt (D)
05.12.2015 Nürnberg (D)
07.12.2015 Prag (CZ)
08.12.2015 Wien (A)
10.12.2015 Bucharest (RO)
12.12.2015 Budapest (HU)
14.12.2015 Leipzig (D)
15.12.2015 Berlin (D)
16.12.2015 Luxemburg (L)
17.12.2015 Antwerp (B)
19.12.2015 London (GB)

Grau im Licht Tour 2015: Diary of Dreams + Special Guest: The Beauty of Gemina

 

Im Oktober 2015 erschien das neue Album von Diary of Dreams.

Die Band welche nun schon vor über 20 Jahren von Adrian Hates gegründet wurde startet mit einem neuen Album und Tour in den Herbst des Jahres 2015.

Das brandneue 12. Album mit seinen 12 Titeln trägt den Namen „Grau im Licht“ wie die gleichnamige nachfolgende Tour im November 2015.

Als Special Guest werden die Schweizer „The Beauty of Gemini“ die Tour begleiten, man kennt sie schon von der letzten Akustiktour her.

Ein erwartungsgemäß düsteres brachiales Album mit unverkennbarer Stimme gepaart mit gewaltigen Gitarren und Synthieklängen, es ist neu, anders und doch unverkennbar Diary of Dreams.

Das neue Album reißt regelrecht mit in die Gedanken und Gefühle, mal melancholisch, mal aggressiv aber gerade daneben dürfen auch die tiefgreifenden Balladen nicht fehlen.

Grau im Licht ist musikalisch sehr ausgreift und macht neugierig auf das kommende Konzert in Leipzig.

Der Spielort wird diesmal am 20. November das Werk 2 sein.

 

 

Tourdaten November 2015 

11.11.2015 Nürnberg Z-Bau

12.11.2015 München Backstage
13.11.2015 Karlsruhe Substage
14.11.2015 Stuttgart clubCANN
16.11.2015 Frankfurt a. Main Batschkapp
17..11.2015 Bochum Zeche
18.11.2015 Bremen Tivoli
19.11.2015 Hamburg Markthalle
20.11.2015 Leipzig Werk 2
21.11.2015 Warschau Progresja Music Zone
22.11.2015 Berlin C-Club

Halle A, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 25,30 €

Homepage DoD

Homepage The Beauty of Gemina