Konzert Vorberichte (219)

Return To The Batcave Festival 

Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte länger werden, beginnen manche Menschen melancholisch zu werden. Andere freuen sich auf die Party-Saison in dunklen, abgelegenen locations mit tanzbarer Musik und viel Zeit zum austauschen wie der Sommer so war. Für Diejenigen, die es nicht so herzlich mit der Sonne halten und die gern düsterer Musik frönen, kommt das Return To The Batcave Festival genau richtig.

Mehrmals im Jahr lädt das Team vom Return To The Batcave in Polen zu kleineren Events. Das größte und mit Abstand spektakulärste dieser Events ist das Festival im Oktober. An den drei Tagen findet sich in Breslau jedes Jahr die europäische Gemeinde der batcave-, gothic-rock-, deathrock-, coldwave-, gothic-punk-, post-punk-, gothabilly-, darkwave-, dark cabaret-, 80′-, synth-punk-Anhänger ein. Ein großer Pluspunkt dieses Festivals ist seine Internationalität. Neben den Einheimischen Fledermäusen kommen unter anderem Franzosen, Spanier, Deutsche und Skandinavische Musikliebhaber und Musikmacher angeflattert.

Das Festival besticht durch einen Mix aus unterschiedlichsten Acts der düsteren Szene. Durch die überregionale Bekanntheit der Veranstaltung geben sich auch Szenegrößen wie Charles De Goal (FR) oder Selofan (GR) und Skeletal Family (UK) die Ehre. Glücklicher Weise liegt bei diesem Festival der Fokus auf dem gemeinsamen musikalischen Erlebnis und darauf eine gute Zeit zusammen zu haben. So kommen die Bands und Fans aus den unterschiedlichsten Ecken des Erdballs um zu feiern, zu tanzen, zu trinken und Neuigkeiten aus der Gruft auszutauschen.

Die Bands im einzelnen aufzulisten und anzupreisen ist an dieser Stelle gar nicht notwendig. Alle bisher bestätigten, auftretenden Acts können unter http://return.to.the.batcave.pl/line-up/ eingesehen und auf diversen Plattformen angehört werden. Aus der Erfahrung der letzten Jahre ist festzuhalten, dass die Bands bei diesem Fest alles geben und die düstere Crowd einfach tanzen muss. Sobald die Bands Ihr Können unter Beweis gestellt haben, sind die nicht minder motivierten Djs an der Reihe. Nicht weniger als 15 Schallplattenunterhalter sind hier am Start. Gefeiert wird dank der Abgeschlossenheit der Location bis der Letzte umfällt oder eben zurück ins Batcave muss.

Bands: Skeletal Family (UK), Charles De Goal (FR), Honeymoon Cowboys (ex-Siglo XX) (BE), Dirty Weather Project (DE/USA), Martyr Whore (FR), Dystopian Society (IT), Winter Severity Index (IT), Selofan (GR), Whispering Sons (BE), Kælan Mikla (IS), Totenwald (DE), Plomb (FR), Blood Bitch (CA), European Ghost (IT), Dear Deer (FR), Ben Bloodygrave (DE)

Djs: DJane Nina Door (Minicave) (DE), DJane Nash (Bloody Bat Party / She’s In Parties) (FR), DJ Cavey Nik (Dead And Buried) (UK), DJ DekaDenz (Punk’s Undead) (DE), DJ Divuar (Old Cat’s Drama) (UA), DJ Poisondwarf (Club 1334) (AU), DJ ArteMishka (Sierpien) (RU), DJ Uschmar (Bunkersyndikat) (DE), DJ Wormwood (Sunless) (SK), DJ Hellhound (Sunless) (SK), DJ Drv (Return To The Batcave) (PL), DJ O! (Return To The Batcave) (PL), DJ Mss (Return To The Batcave / Bat-Cave.pl) (PL), DJane Komma (Return To The Batcave / Bat-Cave.pl) (PL), DJ Woodraf (Return To The Batcave / Bat-Cave.pl) (PL)

BILDER VON 2015

Infos zum Festival

Name: Return To The Batcave
Wann: 12-14.10.2017
Wo: CRK (ul.Jagiellończyka 10c/d – WROCŁAW Poland)

Gastgeber: Bat-Cave.pl
Tickets: http://return.to.the.batcave.pl/product-category/tickets/
(Tickets werden für euch mit eurem Namen an der Kasse hinterlegt)
Preis:
Festival komplett 46,00 € (bis 08.10.2017)
53,00 € (Abendkasse)
Ein-Tages-Ticket 25,00 € (bis 08.10.2017)
27,50 € (Abendkasse)

Schwarzlicht Festival 07.10.2017 – UT Connewitz Leipzig

WGT EBM Warm-Up und DJ Puppe laden zum Schwarzlicht Festival 2017 in einem der schönsten Clubs von Leipzig ein. Ein Abend voller atmosphärischer, elektronischer Tanzmusik in dem geschichtsträchtigen Ambiente des UT Connewitz wartet mit den Bands Frau Silberfischer, SUIR, Blac Kolor, Full Contact 69 und Klangstabil auf.

Zum Eintauchen und treiben lassen, wird Frau Silberfischer den illustren Reigen der Künstler eröffnen. Ihre latent avantgardistischen Sounds vermitteln den Zuhörern ein Gefühl als wandele man allein durch fremde Welten und aus jeder Ecke kommen Töne, die irgendwie anders sind. Wenig aufgeregt und sehr klar könnte die Musik gut und gerne in düsteren Filmen als Soundtrack dienen. Man darf gespannt sein.

Die Band SUIR kommt mit schwerem, melodiösem Sound und leidendem Gesang daher. Für alle Freunde elektronischer Musik, die es eher ruhig und ein wenig traurig mögen, sei diese Band empfohlen. Mit Ihren fast schon zeremoniellen Tönen werden Sie sicher die Herzen von Menschen erobern, die sich zu Bands wie Sisters of Mercy oder Girls under Glass hingezogen fühlen.

Nach der ruhigen Eröffnung des Abends, wird der spätere Verlauf in eine harte, EBM-geprägte Richtung gelenkt. Den Auftakt der Mensch-Maschinen-Musik macht Blac Kolor. Eine Band die auch schon zum Planet Myer Day in Leipzig zu hören war. Unter dem Motto „Nobody said it would be easy“ haut es dem Zuhörer düsteren, metallischen Sound um die Ohren zu dem man nur tanzen oder staunen (oder beides) kann.

Weiter im Takt mit heftigen, elektronischen Sounds wartet die Band Full Contact 69 auf. Diese Herrschaften verstehen es, die Massen in Bewegung zu bringen. Zwischen den stampfenden Beats mit dominantem männlichen Gesang kommen ab und zu sogar leicht verspielte Melodien zum Vorschein. Diese Musik ist definitiv gut tanzbar. Also auf geht’s – Stiefel geschnürt, Tanzbefehl erteilt und Zappel-Alarm.

Keine geringere Band als die grandiosen Herren von Klangstabil runden den Abend im UT Connewitz ab. Nunmehr ein bekannter Name in der Szene gibt sich einmal mehr die Ehre in Leipzig. Mit Ihrem unverkennbaren Sprechgesang – EBM – Industrial Sound bringt diese Band die Massen in jeder elektronisch geprägten Disko zum schwitzen. Klangstabil zu beschreiben ist schwer. Wer die Band nur von Tonträgern kennt, sollte sich unbedingt die Liveshow ansehen und anhören. Diese forciert eine Erweiterung der Sichtweise auf Klangstabil. Diejenigen die sich sonst mit tanzen zurück halten können, werden es schwer haben. Der Beat der Band ist außergewöhnlich mitreißend, sodass die Beine zappeln bevor der Kopf es mitbekommen hat. Unbedingt anhören.

Für Alle die nach diesem Festival noch nicht müde sind, gibt es eine AfterShow in im Ilses Erika in Leipzig. Keine 10 Minuten Fußmarsch vom UT Connewitz entfernt. Elektronische Tanzmusik a la Terrordance wird den nimmermüden Nachtschwärmern hier geboten!

 

Infos zum Festival

Name: Schwarzlicht Festival
Wann: 07.10.2017
Uhrzeit: Beginn 20:00 Uhr pünktlich!
Wo: UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Str. 12A, 04277 Leipzig

Gastgeber: WGT EBM Warm-Up, UT Connewitz, DJ PuPPe
Tickets: Culton Peterssteinweg 9, 04107 Leipzig (www.culton.de)
https://www.tixforgigs.com
Preis: 19,80 €

 

Extreme Metal gegen extremes Festivalfernweh

Full Of Terrors Tour Part I kehrt in Leipzig ein

Draußen wird es kühler, die Festivalsaison geht vorbei und bevor wir uns eine Träne aus dem Knopfloch drücken, hauen wir uns mal richtig schönen Death Metal um die Schäddel. Die Moritzbastei lädt am 12. September zum Tanze, wobei für die Unterhaltung der geneigten Metalmeute keine geringeren als Disbelief, Warpath, Noiseforest und DeTraktor zuständig sind.

Diesbelief gibt es seit 1990 und statt mit Keyboards und Stimmverzerrer laute Diskokracher zu machen wie damals üblich, benutzten sie für ihre Musik allerhand Gitarren, natürlich Bass und mächtige Drums. Die Hessen veröffentlichten die erste Scheibe noch über ein kleines Label, gingen aber nach Veröffentlichung ihres zweiten Albums 1998 mit Hypocrisy und Benediction auf Tour, spielten sogar auf dem Wacken Open Air und traten auf dem Musiksender VIVA zu einem Sepcial zum mittlerweile nicht mehr existenten Dynamo Open Air auf. Mit dem Wechsel zu Massacre Records kassierte Disbelief Bestnoten in renommierten Musikmagazinen und tourte fortan mit Bolt Thrower, später mit unter anderem Darkane aber auch Death Angel. Der internationale Durchbruch war gelungen. Statt nur in den USA war Disbelief nun auch in Europa bei Nuclear Blast unter Vertrag, eine Tour mit Pro-Pain folgte. Nach vielen internen Umsetzungen kommen Disbelief nun wieder auf Tour und hämmern euch feinsten Death Metal mit Core-Elementen und emotionalem Geschrei um die Ohren.

Mit Warpath aus Hamburg, die seit 2014 nach mehr als 10 Jahren neu gegründet wurden, haben Disbelief einen würdigen Co-Headliner. Die Band, die gerade erst das Wacken Open Air rockte, machte ihr Comeback 2017 mit dem ersten neuen Album nach der Trennung vor rund 20 Jahren, wahr. Die vom Power zum Thrash Metal konvertierte Band überschreitet immer wieder Grenzen, bringt Doom oder gar Crossover-Elemente in Songs unter und macht es dem Hörer so keineswegs langweilig. 

Das deutsche Gesamtpaket für Thrash und Death Freunde machen rund Noiseforest, die ebenfalls seit 2012 wieder gemeinsam Deathmetal machen und Detraktor, die es erst seit 2 Jahren und wenigen Liveautritten gibt, die aber dennoch Wacken Metal Battle Finalist aus Deutschlands 2017 sind.

Ein schöner Tanz wird das - Moritzbastei, wir kommen!

Was? Disbelief, Warpath, Noiseforest, DeTraktor

Wann? 12.09.2017, Beginn 20 Uhr

Wo? Moritzbastei (Veranstaltungstonne), Leipzig

Infos unter Moritzbastei.de, Tickets ab 16,50 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse vor Ort verfügbar. 

Das letzte Jahr als Twen

Wacken veröffentlicht erste Bands des 29. Open Airs

Der Auslöseknopf der Kamera ist noch warm, da wir die ersten Bilder online stellen und das Wacken Open Air 2017 Revue passieren lassen.

Natürlich stehen schon erste Protagonisten für 2018 fest und auch die ersten Christmas-Tickets gingen bereits über die Ladentheke. Kein Wunder: Die Umfrage unter den Festivalbesuchern ergab, dass diese das Festival 2017 durchschnittlich mit 1,7 (in Schulnoten) bewerten. Ein klasse Lob für die Macher! Vielleicht werden die Tickets in diesem Jahr wieder eher ausverkauft sein, als im letzten, wo der Ticketverkauf eher schleppend anlief? Anderseits spekulieren wir auf ein vergleichsweise schwächeres Line-Up, denn im nächsten Jahr ist 30-jähriges und da sollte das WOA die richtigen Kracher bereit halten (Rammstein? Metallica? Ozzy?). Doch kommen wir zu dem was wir schon wissen, demHandfesten: Was erwartet uns nächstes Jahr?

Es gibt Ereignisse, die hat man schon seit Jahren auf dem Schirm. So auch das Neuborn Open Air. Seit es Facebook gibt ist mir dieses Festival immer wieder in den Sinn gekommen. Dieses Jahr ist es nun soweit. Ich werde 460 km reisen um in Wörrstadt an diesem Festival teilzunehmen. Es ist bereits das Dreizehnte Festival dort. Es wird als Jugendprojekt der Gemeinde Wörrstadt durchgeführt. Und wisst ihr was? Es ist großartig, und beispielhaft! Eine Gemeinde, welche ein „Metalfestival" durchführt. Ich habe die 2243. Karte gekauft. Das Festival wird als „familiär" bewertet. Ungefähr so, wie das Summerbreeze im Jahre 2005 (welches mein erstes war, Anm. des Red.), wo sich ca. 5000 Seelen zusammengefunden haben und… ich das allererste Mal Paradise Lost sehen konnte. Und da wären wir bei der Besonderheit (zumindest für mich) dieses Festivals im Jahre 2017. Paradise Lost, live und vor der VÖ ihres neuen Albums „Medusa" in Deutschland. Na wenn das kein Grund ist nach Wörrstadt zu reisen! Denn auch das restliche Line Up lässt kaum Wünsche offen.

Freitag:

Igel vs. Shark
Dust Bolt
Nasty
Bullet
Crowbar
Solstafir
Soilwork

Samstag:

t.b.a. (das heißt: „…Überraschung…")
Far from Ready
I’ll be damned
Horisont
Adept
Havok
Ignite
Paradise Lost

 

Das Summerbreeze habe ich von 2005 bis 2012 begleitet. Es war und ist vor allen so besonders, weil dort Metal querfeldein geboten wird. Von Hardrock bis Hardcore hört man dort alles. Keine Schubladen, keine Klischees, keine Kompromisse! So auch das NOAF, Metal quer durch alle Musikrichtungen. Von Doom bis Hardcore, für alle was dabei. Ich bin stolz darauf, euch ein solches Festival präsentieren zu dürfen! Der Zeltplatz öffnet am Freitag um 9:00 Uhr, das Festivalgelände wird 13:00 Uhr geöffnet. Wer also Freitag freimachen kann, hat ein sehr entspanntes Wochenende vor sich. Und für 38,- Euro ist dieses Festival das preiswerteste Zweitagefest in ganz Deutschland.

Lasst euch dieses Fest nicht entgehen, benehmt euch anständig und räumt euren Müll weg. Wir sehen uns in Wörrstadt…

Mit metallischen Grüßen

Frank W.

Website

 

Bald ist es soweit und das NCN geht nun in seine 12. Runde!

NOCTURNAL CULTURE NIGHT Festival, kurz NCN genannt, dass bedeutet ein feines familiäres und naturverbundenes Festival im Kulturpark Deutzen, vor den Toren

der Stadt Leipzig gelegen.

Begonnen hatte alles einmal im Jahre 2005, am Ortsrand von Deutzen in einem etwa 8 Hektar großem Areal des Naturparkes mit Badesee und Naturwegen

inmitten der romantischen Gegend vom Leipziger Neuseenland.

 

Es wird auch in diesem Jahr wieder eingeladen zu diesem wunderschönen Festival, es gibt auf vier Bühnen und an drei Tagen live Musik aus einem sehr

breiten Spektrum der schwarzen Szene.

So werden sich die Künstler aus verschiedenen Musikrichtungen auf 4 Bühnen präsentieren, die Amphibühne, die Parkbühne, die Kulturbühne und die Weidenbogenbühne.

Es laufen Shows in voller Konzertlänge auf den 4 verschiedenen Bühnen.

 

Desweiteren locken ein Mittelaltermarkt, die allseits beliebten Lesungen, Filmvorführungen und natürlich Aftershow Partys (Freitag und Samstag).

Seit 2015 gibt es dazu auch einen Freisitz mitten im Park, der direkt an das Gelände von der Weidenbogenbühne angrenzt.

Der Freisitz ist gemütlich, bietet auch Gruppen Platz, unter den von Bäumen umsäumten Areal.

Gastronomische Stände nebst einer kleinen aber attraktiven Händlermeile vervollständigen das Flair.

 

Dies sind ideale Voraussetzungen um den Alltagstress zu entfliehen und sich mit Gleichgesinnten zu treffen und die verschiedenen vielfältigen

Veranstaltungen und Konzerte zu besuchen. Wir werden wieder viel zu berichten und zu zeigen haben, denn das NCN ist immer ein einmaliges Erlebnis!

 

Line-Up: http://www.nocturnal-culture-night.de/programm/line-up/

 

A Projection, Antichildleague, Arise-X, Ash Code, Beyond Obsession, Boytronic, Covenant, Crematory, Dark Door, Dorsetshire, Drangsal, Dune Messiah,

Elegant Machinery, Empathy Test, Essence Of Mind, Girls under Glass, Goethes Erben, Golden Apes, Hearts Of Black Science, Jäger 90, Last Dominion Lost,

Lebanon Hanover, Liebknecht, Lucifer`s Aid, M.I.N.E, Massiv In Mensch, Me The Tiger, Mode In Gliany, Mr.Kitty, Nordarr, Of The Wand & The Moon,

Osewoudt, Otto Dix, Phillip Boa and The Voodooclub, Popsimonova, Pouppèe Fabrikk, Red Mecca, Rome, Ruined Conflict, Saigon Blue Rain, Schonwald,

Seasurfer, Seelennacht, Sigue Sigue Sputnik, Spiritual Front, Sturmcafe, Suicide Commando, The Invincible Spirit, The Red Paintings, Thorofon,

Traumèr Leben, Vuduvox, Wulfband, Zanias, Zeraphine

                    

 

 

NCN Homepage: http://www.nocturnal-culture-night.de/

NCN Location: http://www.nocturnal-culture-night.de/location/kulturpark-deutzen/

NCN Information: http://www.nocturnal-culture-night.de/information/

Happy Anniversary Summer Breeze

Zur Geburtstagssause mit 40.000 Fans macht sich das Festival selbst erste Geschenke

Bereits kurz nach dem Summer Breeze 2016 startete der Vorverkauf für das Festival im Folgejahr. Mit dem Vorverkaufspreis sparten Festivalbesucher einige Euros, allerdings war auch noch nicht viel darüber bekannt, welche Bands 2017 den bayrischen Acker rocken würden.

Wir haben nach einem fulminantem ersten Besuch in diesem Jahr für euch die News auf der neu gestalteten Webseite der Dinkelsbühler und in den sozialen Netzwerken verfolgt und können euch zu Weihnachten folgende Geschenke der Veranstalter an euch und sich selbst verkünden:

Let's have a metaltastisches Weekend

Summer Breeze versorgt Fans bis zum Schluss mit großartigen Neuzugängen

Während andere Festivals schon im alten Jahr alle großen Headliner raushauen und ab und an zu Ostern noch einen Headliner veröffentlichen, ließ sich das Summer Breeze Zeit. Erst Ende letzter Woche bestätigte man die letzten Bands, die das Line-Up für das 20. Summer Breeze in 2017 komplettieren. Und siehe da, hatten die Macher aus Dinkelbühl doch noch unterschriebene Verträge von Corvus Corax, die die Carmina Burana spielen, Nile oder Crowbar auf dem Schreibtisch. Eine gelungene Überraschung!

Auch darüber hinaus können sich Metalfans in Dinkelbühl auch in diesem Jahr nicht über einen schlechten Booker beschweren. Wir können nicht alle Bands nennen und beschränken uns hier auf die Highlights: Amon Amarth, Architects, Belphegor (mit spezieller Ritual Show), Children Of Bodom mit einer exklusiven Show zum 20. Bestehen des Festivals, Dark Tranquility, Weg Einer Freiheit, Devin Townsend Project, Eisregen, Moonspell und Eluveitie mit einer akustischen und einer klassischen Show, Excrementory Grindfuckers mit einer exklusiven 90er Thrash Grindcore Dance Show, Haggard mit Orchester, Hatebreed mit einer Special Show, Heaven Shall Burn, Knorkator mit "Ladies Orchestra", In Extremo mit ihrer 1000sten Show, Korn, Kreator, Megadeth, Obituary, Primal Fear (auch mit Jubiläumsshow), Sacred Reich (mit dem 30. Bandjubiläum), Sonata Arctica, Terror, The New Black mit Special Guests und viele, viele namhafte Bands mehr spielen im idyllischen Hügelland. Es scheint, als sei das Summer Breeze der perfekte Ort, Jubileen zu feiern - die des Festivals und die eigenen - und tatsächlich ist es auf dem Acker heimelig wie kaum auf einem anderen Festival.

Was ihr über das Wacken Open Air 2017 wissen müsst

über Running Order, Tickets und Empfehlungen

Es hat sich Einiges getan, beim Wacken Open Air. Alle Bands stehen fest und die Running Order auch.

Nach dem Wacken ist vor dem Wacken

Der Vorverkauf für 2017 startet

In den letzten Jahren dauerte es keinen Tag, bis das Wacken Open Air ausverkauft war. Heute haben wir zwar das Gefühl, als seien wir gerade erst aus dem Zelt gefallen und hätten immer noch Schlamm am Stiefel. Wir müssen euch aufgrund der Dringlichkeit jedoch natürlich dennoch Bescheid geben, darüber, dass der Vorverkauf für 2017 startet und darüber, was ihr verpasst, wenn ihr nicht schnell genug seid. Deswegen schauten wir wie gebannt am Wackensamstag auf die riesigen LED-Leinwände um euch die Bands des nächsten Jahres glühend heiß zu servieren.